Besten Hochland Kaffee trinken in Salzburg

Hochland Kaffee aus der Kaffeerösterei Salzburg

Kaffeerösterei Salzburg im 220 Grad Rösthaus


Beim eat and meet Festival in Salzburg präsentieren Restaurants, Cafes und Geschäfte ihre Spezialitäten – ein Fest für Genießer in Österreich. Dabei besuchten wir auch die Kaffeerösterei Salzburg im 220 Grad Rösthaus und Cafe in der Chiemseegasse 5, das etwas abseits des Trubels in der Altstadt in einer Seitengasse liegt. Der Espresso aus Arabica-Bohnen Äthiopiens erweist sich als ein Highlight für den Gaumen, schmeckt er doch besonders aromatisch und intensiv. Fast ein wenig nach Zitrone. Genauso muss Kaffee schmecken!

 

 

Kaffeebohnen aus aller Welt warten aufs Rösten
Kaffeebohnen aus aller Welt warten aufs Rösten

Das Rösthaus hat eine Kaffeerösterei in Salzburg

Dass der Geschmack von Kaffee von vielen Faktoren abhängt, erfahren wir anschließend im Rösthaus von 220 Grad in der Maxglaner Hauptstraße 29 in Salzburg. Dort rösten Alois und Margret Macheiner, die Inhaber des Cafés, ihren Kaffee selbst. Da liegen Säcke mit Kaffeebohnen aus Huila in Kolumbien, aus Brasilien oder aus Kuba und dem Hochland von Äthiopien. Die Bohnen warten darauf geröstet zu werden und im Verkaufsraum an Kaffeeliebhaber verkauft zu werden. Je nach Herkunft, Lage und Anbaugebiet duftet und schmeckt der Kaffee anders, der daraus hergestellt wird.

 

So sieht Kaffee aus
So sieht Kaffee aus

Kaffees aus aller Welt in der Kaffeerösterei Salzburg

Die Macheiners haben ihre Liebe für Kaffee zum Beruf gemacht. Deswegen reisen sie durch die Welt auf der Suche nach Kaffeesorten und Geschmackserlebnissen, die die Bohne hervorbringen kann. Dabei lernen sie ihre Kaffeelieferanten und der Kaffeebauern persönlich kennen. Sie helfen zusammen mit ihren Kindern schon mal mit, neue Kaffeeplantagen anzulegen oder Kaffeebohnen zu ernten.

 

Hier werden die Kaffeebohnen geröstet
Hier röstet man die Kaffeebohnen

Zwei Arten von Kaffeebohnen

Wir erfahren in der Kaffeerösterei Salzburg, dass es zwei Arten von Kaffeebohnen gibt. Die Arabica-Bohne stammt aus dem Hochland von Äthiopien. Ihre Kaffees sind mild und aromatisch. Von dort trat sie ihren Siegeszug um die Welt an. Daneben gibt es die Robusta-Bohne, die im Tiefland wächst und Kaffee hervorbringt, der intensiv schmeckt. Kaffee wird häufig von Kleinbauern angebaut. Diese trocknen die Bohnen und liefern sie schließlich in die Länder, in denen man ihn trinkt. „Oft“, so erklärt uns Margret Macheiner, „trinken die Bauern selbst gar keinen Kaffee. Daher können sie die Qualität nicht einschätzen. Wir versuchen deswegen, sie dahin zu bringen, den Kaffee auch selbst zu verwenden. Nur so bekommen sie ein Gefühl dafür, worauf es uns ankommt.“

 

Der Duft von frisch geröstetem Kaffee im 220 Grad Rösthaus in Salzburg
Der Duft von Kaffee im 220 Grad Rösthaus in Salzburg

In der Kaffeerösterei Salzburg entfaltet der Kaffee sein Aroma

Erst im Rösthaus von 220 Grad in Salzburg erhält der Kaffee beim Röstvorgang sein Aroma. Dabei entscheidet sich, wie der Kaffee in der Tasse schmeckt. „Dabei müssen wir Temperaturen und die Dauer des Röstvorgangs genau beachten. Wird die Bohne zu lange oder zu heiß geröstet, wird der Kaffee schnell bitter“, erklärt uns Alois Macheiner.

 

Im 220 Grad Cafe in Salzburg kann man den Kaffee kosten
Im 220 Grad Cafe in Salzburg kann man den Kaffee kosten

Kaffeeverkostung in der Kaffeerösterei Salzburg

Wie unterschiedlich Kaffee aus den Anbaugebieten der Welt schmecken kann, erleben wir schließlich selbst bei unserer Kaffeeverkostung. Von Kaffee aus dem Hochland von Äthiopien oder Hochlandkaffee aus Nicaragua und Guatemala bis hin zu Robusta-Kaffees reicht die Palette der Geschmacksrichtungen. Eines ist für uns nach diesem Besuch bei den Macheiners auf jeden Fall sicher. Wir werden daher bei unserem Kaffee-Kauf in Zukunft stärker auf die Bohne und deren Herkunft achten. Nur so bekommen wir anschließend den besten Kaffee.

 

 

Öffnungszeiten Café
Di-Sa 9-18 Uhr
Feiertage geschlossen
Chiemseegasse 5
5020 Salzburg
0662/827881

Öffnungszeiten 220GRAD Rösthaus
Mo-Fr 14-19 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Maxglaner Hauptstraße 29
5020 Salzburg
0662/909897

 

Wie man Kaffee verkostet, beschreibt Gudrun Krinzinger von reisebloggerin.at über ihren Besuch in der Kaffeerösterei Salzburg  :
http://www.reisebloggerin.at/2014/04/220-grad-roesthaus-und-cafe-salzburg/
Elena Paschinger von Creativelena schließlich zeigt in ihrem Blog, wie der Röstvorgang für Kaffee abläuft:
http://www.creativelena.com/reiseblog/meine-gourmetreise-nach-salzburg-beim-letzten-mahl-ist-mahlen-angesagt
Was geschieht, bevor der Kaffee nach Europa kommt, könnt Ihr außerdem im Blog von Claudi um die Welt nachlesen:
Wie ich in Honduras Hochland-Kaffee schnupperte


Reiseorganisation:

Anreise mit Flugzeug, Bahn und Fernbus

Buche hier Deine Anreise per Flug, Bus oder Bahn*.  Lufthansa, Austrian Airlines und andere Fluglinien fliegen nach Salzburg. Möglich ist die Anreise per Bahn nach Salzburg  Fahrplan und Buchung*. Außerdem fahren Fernbusse* nach Salzburg.

Mietwagen:

Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

City Card Salzburg*

Willst du nicht nur die Kaffeerösterei Salzburg besuchen, sondern Dir auch die Stadt anschauen, hat sich die City Card Salzburg als sehr praktisch erwiesen. Du kannst mit ihr die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen und zahlreiche Sehenswürdigkeiten anschauen. Der Preis lohnt sich bereits, wenn Du zwei Attraktionen sehen willst. Die teuren Parkgebühren fürs Auto sparst Du Dir obendrein.

Unterkünfte in Salzburg*

Bei unserem Partner booking.com kannst Du weitere Hotels und Unterkünfte bequem online buchen.

 

Du reist gern mit dem Wohnmobil?

 


 

Kaffeerösterei Salzburg
Klicke auf das Foto und merke Dir die „Kaffeerösterei Salzburg“ auf Pinterest

 

Kennst Du schon:

 

Quelle: Recherchen in der Kaffeerösterei Salzburg sowie dem 220GRAD Rösthaus mit Unterstützung von Tourismus Salzburg

Text Kaffeerösterei Salzburg: © Copyright Monika Fuchs
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs
Video:  © Copyright Petar Fuchs

Besten Hochland Kaffee trinken in Salzburg
Nach oben scrollen