Genuss Reisemagazin » Italien » Paprika Rezept aus Süditalien – Peperonata

Paprika Rezept aus Süditalien – Peperonata

Das brauchst Du für Peperonata - Paprika Rezept für Paprikagemüse
Das brauchst Du für Peperonata

Paprika Rezept aus Süditalien

Mit diesem Paprika Rezept für Peperonata kannst Du das Paprikagemüse zubereiten wie eine Hausfrau aus Apulien, Kalabrien oder Sizilien dies tut. Dabei hat jede ihr Rezept, auf das sie schwört. Woher das Rezept ursprünglich stammt ist nicht klar. Die einen sagen, es kommt aus Sizilien. Die anderen halten Kalabrien oder Apulien für den Ursprungsort. Sogar in Rumänien findet man das Paprikagemüse. Da unsere Genuss Reise nach Sizilien in diesem Frühjahr ausfiel, holen wir uns den Süden Italiens einfach in unsere Küche. Statt die Gerüche auf dem Markt von Catania zu erleben, riecht jetzt unsere Küche nach Paprika, Tomaten und Knoblauch.

Inzwischen ist das Gericht in allen Landesteilen Italiens verbreitet. Dabei gibt es in den Regionen Unterschiede in der Zubereitung. Man verfeinert es mit Oliven, Pinienkernen, Basilikum. In der Toskana isst man es mit Kartoffeln. Das Piemont fügt Kapern und Petersilie hinzu. Venetien ergänzt es mit Auberginen. Die Vielfalt ist groß. Dieses Rezept entspricht dem Original aus Süditalien jedoch weitgehend.

Wir haben das Rezept von einem unserer Leser erhalten. Ein Tipp von Maremma Geheimtipp. Außerdem ein Rezept, das wir garantiert öfter kochen.

Zutaten für das Paprikagemüse

  • drei Paprikaschoten
  • drei Tomaten
  • eine Zwiebel
  • zwei Knoblauchzehen
  • Butter
  • Öl
  • ein Schuss Weißweinessig
  • Salz und Pfeffer

 

Peperonata mit Kartoffeln - Paprika Rezept aus Süditalien
Peperonata mit Kartoffeln

 

Paprika Rezept Zubereitung

Erhitze Olivenöl in der Pfanne. Wir verfeinern dies mit einem Esslöffel Butter.

Schneide inzwischen Zwiebel und Knoblauch klein. Brate diese an, sobald das Fett heiß ist. Gib einen Schuss Weißweinessig dazu.

Willst Du das Paprika Rezept wie in Süditalien zubereiten, häutest Du Tomaten und Paprika. Dies tust Du, indem Du die Tomaten einschneidest. Danach hältst Du sie unter heißes Wasser, bis sich die Haut lösen lässt. Daraufhin kannst Du die Haut abziehen.

Die Paprikaschoten legst Du etwa eine Viertelstunde in den Backofen bei 200° Celsius. Sobald die Haut Blasen wirft, kannst Du sie aus dem Ofen nehmen. Die Haut lässt sich jetzt leicht abziehen.

Schneide Tomaten und Paprika in Bissgröße.

Gib Tomaten und Paprika in die Pfanne und lasse sie danach etwa eine Stunde lang köcheln. Erst dann entwickelt das Paprika Rezept seinen Geschmack.

Beilagen zu diesem Paprika Rezept

Du kannst Peperonata auf Brot essen. Auch als Beilage zu Fleischgerichten serviert man es. Wir kochen das Paprika Rezept jedoch gern mit Kartoffeln. So isst man sie auch in der Toskana. Dabei kannst Du die Kartoffeln im Gemüse garen. Wir ziehen allerdings Salzkartoffeln vor.

 

 

Paprika Rezept aus Italien
Klicke auf das Foto und pinne das „Paprika Rezept aus Italien“ auf Pinterest

 

Quelle für Paprika Rezept – Peperonata: ein Tipp von Maremma Geheimtipp

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.