Tapas und Wein schmecken auch im Rheingau

Tapas und Wein

Dass Tapas und Wein nicht nur in Spanien gut schmecken, erfahren wir im Rheingau. Wein erleben mit Tapas und Antipasti macht eine Reise in eine Weinregion erst zum Genuss. Oliven, Käse, Schinken oder Garnelen – alles sind Häppchen, die gut zu Wein passen. Auch Gemüse, belegtes Weißbrot, Dips und Fleisch ergänzen den Wein gut.

Tapas stammen ursprünglich aus Spanien. Angeblich gehen sie zurück auf König Alfons X. von Kastilien. Während einer Krankheit verabreichten ihm seine Köche Wein und Häppchen zwischen den Mahlzeiten. Er wurde wieder gesund und glaubte, es dieser Behandlung zu verdanken. Von da an ließ er sich seinen Wein nur noch mit Häppchen servieren, den Tapas. Das „Tapear“ war entstanden. Im Rheingau hat man diese Gepflogenheit übernommen.

Häppchen zum Wein gehören zu jeder guten Weinprobe dazu. Dabei kommt es darauf an, was im Vordergrund stehen soll – der Wein oder die Tapas. Will man Weine verkosten, um einen auszuwählen, der einem am besten schmeckt, dann reicht man dazu nichts anderes als Brot oder Cracker. Brot, Cracker und Wasser neutralisieren den Geschmack. Nur dann kann man sicher sein, beim zweiten Wein den wahren Geschmack zu kosten. Bei Häppchen mit starkem Eigengeschmack ist das nicht der Fall.

 

 

 

Weinstube für Tapas und Wein
Weinstube Hamm

Ein Besuch im Weingut soll Spaß machen

Nun dient nicht jeder Besuch in einer Weinregion oder einem Weingut dem Kauf eines Weinvorrats für Zuhause. (Obwohl wir fast immer eine oder zwei Flaschen von einem Weingut mit nach Hause nehmen.) Wein erleben mit Tapas und Antipasti macht auch Spaß. Wo könnte man das besser genießen als auf einem Weingut? Bei unserem Besuch im Weingut Hamm in Oestrich-Winkel im Rheingau erlebten wir eine Weinprobe, die in Erinnerung bleibt. Zu den Weinen servierte uns die Winzerin Tapas zum Wein. Diese hatten mit den Originalen aus Spanien jedoch nicht viel zu tun. Mit Ausnahme der Riesling-Oliven bestanden die Häppchen aus Zutaten aus der Region. Damit kombiniert man den Wein mit der Kulinarik vor Ort. Herausgekommen ist ein Genusserlebnis nach Rheingau Art, das in Erinnerung bleibt.

 

Tapas und Antipasti zum Wein
Tapas und Antipasti zum Wein

Tapas und Wein im Rheingau

Was waren nun die Häppchen, die man uns zur Weinprobe reichte? Zur Weinverkostung gab’s Mainzer Spundekäs. Eine Spezialität, die eigentlich aus Rheinland-Pfalz stammt, die aber über den Rhein Einzug in den Rheingau gehalten hat. Dieses Gericht aus Frischkäse und Quark kannst Du auch zu Hause ganz einfach nachkochen. Ein Rezept für Mainzer Spundekäs findest Du hier. Diesen kombinierte man bei unserer Weinprobe mit Salzbrezeln.

Typisch für eine Weinprobe sind die Cracker im zweiten Glas von rechts. Die sind für alle gedacht, die Wein für den Kauf verkosten wollen.

Die Tapas zum Wein im dritten Glas von rechts waren köstlich. Dabei handelt es sich um Pflaumen im Speckmantel. Unsere Gastgeberin bereitet diese Köstlichkeit selbst zu. Dabei verwendet sie Spätburgunder vom eigenen Weingut, in den sie die Trauben einlegt. Diese wickelt sie in dünne Speckscheiben und röstet sie in der Pfanne.

 

Genieße den Rheingau

Kaufst du über einen mit * gekennzeichneten Link, erhalten wir eine Provision, mit der wir dieses Blog betreiben.

 

So machst Du Rotweinpflaumen für Tapas zum Wein:

Die Rotweinpflaumen erinnerten mich an meine Kindheit. Wir hatten zu Hause einen Zwetschgenbaum, der jedes Jahr eine gute Ernte brachte. Da wir die Früchte nicht sofort essen konnten, kochte meine Mutter diese ein. In den Wintermonaten servierte sie diese dann zu Braten und Geflügel. Ich kann mich an manches Festmahl erinnern, das diese Pflaumen zu etwas Besonderem machten. Mit diesem Rezept meiner Mutter kannst Du sie selber zubereiten:

Zutaten:

  • ein Liter Rotwein aus der Region
  • zwei Kilogramm Zwetschgen
  • ein Kilogramm Zucker
  • eine Zimtstange
  • ein Schuss guter Rum

Zubereitung der Wein Tapas aus Zwetschgen:

Bereite Gläser mit Schraubdeckel vor. Diese desinfizierst Du in kochendem Wasser zusammen mit dem Deckel.

Die Zwetschgen wäschst Du. Dann schneidest Du sie an und entfernst den Kern. Willst Du Speckpflaumen für Tapas zum Wein machen, sollten sie nicht halbiert werden. Dann fallen sie nicht auseinander, wenn sie mit Speck umwickelt werden.

Nun gibst Du Rotwein, Zucker, Rum und Zimtstange in einen Topf und kochst das Ganze kurz auf. Dabei sollten die Zwetschgen nicht zerkochen. Sie müssen noch Biss haben als Tapas für Wein.

Anschließend füllst Du die Zwetschgen mit dem Sud in die Gläser, schraubst die Deckel darauf und lässt sie abkühlen. Rotweintrauben halten sich gut in der Speisekammer und passen nicht nur als Tapas zum Wein, sondern auch zu vielen anderen Gerichten.

Willst Du sie als Tapas zum Wein servieren, umwickelst Du die Zwetschgen mit Speck und röstet sie in der Pfanne, bis der Speck kross ist.

Im vierten Glas von rechts schließlich kredenzte uns unsere Gastgeberin im Weingut Hamm Riesling Oliven. Diese lässt sie in einem Kräutersud reifen. Das Rezept dafür teilte sie nicht mit uns. Nur so viel: „Die Zutaten für unsere Wein Tapas habe ich so lange ausgesucht, bis sie perfekt zu unseren Weinen passen.“

 

Feigen mit Käse und Speck
Feigen mit Käse und Speck

Die Tapas zum Wein aus dem Hause Hamm

Schließlich gab’s zu unserer Weinprobe noch die Tapas zum Wein, die Frau Hamm selbst kreiert. Die Rezepte dafür behielt sie allerdings für sich. Das würde ich auch so machen, denn allein die sind eine Genussreise wert. Von den Weinen brauchen wir gar nicht zu sprechen. Köstlich war diese Kombination aus Feigen mit Käse und Speck. Dazu gab’s ein Weißbrot mit Walnüssen.

 

Mangold Maultasche
Mangold Maultasche

 

Mein absolutes Highlight unter ihren Tapas zum Wein war jedoch die Mangold Maultasche. Diese servierte sie uns frisch aus dem Ofen. Sie zerschmolz auf der Zunge. Auch hierzu behielt Frau Hamm das Rezept für sich. Wenn Du diese Delikatesse probieren willst, musst Du das Weingut Hamm im Rheingau besuchen. Dort kannst Du Wein erleben mit Tapas und Antipasti.

Fazit: Eine Reise zu Tapas und Wein lohnt in den Rheingau

Familie Hamm hat uns mit ihren Tapas zum Wein verwöhnt. Es gibt immer mehr Winzer in der Region, die ihren Gästen Weinproben mit Genuss anbieten. Dadurch machst Du Deine Reise in den Rheingau zu einem Erlebnis für Genießer. Und das nicht nur wegen des guten Weins, der aus der Region kommt.

Das Weingut findest Du hier:

Weingut und Gutsausschank Hamm
Hauptstraße 60
65375 Oestrich-Winkel

 

Du reist gern mit dem Wohnmobil?

 

 

Reiseorganisation:

Parken am Flughafen

Hier kannst du deinen Parkplatz am Flughafen reservieren.

Anreise

Buche zum Beispiel hier Deine Anreise per Flug, Bus oder Bahn*. Flüge aus aller Welt gibt es außerdem nach Frankfurt. (ca. 45 Min. entfernt).

Mietwagen:

Einen Mietwagen kannst Du hier mieten.

Unterkünfte im Rheingau:

Hotels im Rheingau* kannst Du beispielsweise unter diesem Link buchen.

 

Tapas Rezepte aus dem Rheingau
Klicke auf das Foto und merke Dir anschließend die „Tapas Rezepte aus dem Rheingau“ auf Pinterest

 

Weitere Slow Travel Reisetipps gibt’s zudem hier.

 

Kennst Du überdies?

 

Quelle: Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns auf jeden Fall beim Weingut Hamm für die freundliche Bewirtung auf dieser Reise.

Text Wein erleben mit Tapas und Antipasti : © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs sowie TravelWorldOnline

Tapas und Wein schmecken auch im Rheingau

Monika Fuchs

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Verfasser und Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005. TravelWorldOnline ist online seit 2001. Ihre Themen sind Genuss Reisen und Weintourismus in aller Welt und Slow Travel. Monika Fuchs verbrachte während ihres Studiums einige Zeit in Nordamerika, wo sie - zum Teil gemeinsam mit Petar Fuchs - die USA und Kanada bereiste und ein Forschungsjahr in British Columbia verbrachte. Das verstärkte ihren Wissensdurst, den sie 6 Jahre lang als Abenteuer-Guide für Rotel Tours und danach 11 Jahre lang als Studienreiseleiterin für Studiosus Reisen in aller Welt zu stillen versuchte. Sie erweiterte ständig ihre Reiseregionen, aber trotzdem nagte die Neugier an ihr: "Was befindet sich hinter dem Horizont? Was gibt's in dieser Stadt noch zu entdecken? Welche Menschen sind hier interessant? Was isst man in dieser Region?" Auf diese Fragen sucht sie nun als freie Reisejournalistin (ihre Artikel erschienen u.a. in DIE ZEIT, 360° Kanada, 360° USA, etc.) , Reiseautorin und Reisebloggerin Antworten in vielen Ländern der Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube. Monika Fuchs von TravelWorldOnline Traveller ist unter Deutschlands Top 50 Bloggerinnen 2021 Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.