» » » » Ein Tag in Stockholm

Ein Tag in Stockholm

Stockholm City Conference Centre
Stockholm City Conference Centre

 

Ein Tag in Stockholm

Gleich vorweg: ein Tag in Stockholm ist viel zu wenig Zeit, um diese interessante Stadt wirklich kennen zu lernen. Wir waren drei Tage dort und es gibt noch so viel zu entdecken. Trotzdem hat nicht jeder die Zeit für einen langen Aufenthalt in Stockholm. Daher sammle ich an dieser Stelle die Tipps, wie ein Tag in Stockholm ausreicht, um sich einen Überblick über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu verschaffen.

 

 

Stockholm Pass

Sehr hilfreich – und kostensparend, wenn man seine Angebote nutzt – ist der Stockholm Pass*. Darin sind die Hop-On Hop-Off Busse enthalten, die ich Euch im nächsten Punkt empfehle. Ihr könnt damit während der gesamten Gültigkeitsdauer unbegrenzt fahren. Mehr als 60 Attraktionen können mit dieser Karte besucht werden, darunter das berühmte Vasa-Museum, das auf einer der Inseln Stockholms liegt. Für alle, die Stockholm gerne auf einer Führung kennen lernen, gibt es die Möglichkeit, eine Stadtführung in deutscher Sprache* zu machen.

 

Ein Tag in Stockholm - bequem vom Boot aus
Ein Tag in Stockholm – bequem vom Boot aus

 

Einen Überblick verschaffen über Stockholm

Stockholms Kernzelle ist Gamla Stan, die Altstadt, von der aus sich die Stadt im Laufe der Jahrhunderte in alle Richtungen und über mehrere Inseln ausgebreitet hat. Viele Stadtteile erreicht man am schnellsten per Schiff. Daher finde ich, dass eine Stadtrundfahrt per Boot unbedingt zu einem Tag in Stockholm dazu gehört.

 

An der Strömgatan fahren viele Bootstouren ab
An der Strömgatan fahren viele Bootstouren ab

 

Bootsrundfahrt durch Stockholm

Stockholm liegt an der einen Seite an der Ostsee und wird auf der anderen Seite vom Mälarsee begrenzt. Die Stadt verteilt sich außerdem über mehrere Inseln. Wasser ist also etwas, dem man in Stockholm immer wieder begegnet. Daher sollte man Stockholm unbedingt vom Wasser aus sehen, um diese Nähe zum Meer und zum See selbst zu entdecken. Ein Tag in Stockholm erlaubt, dass man die Stadtrundfahrt per Boot* gut darin einplanen kann. Diese Tour bringt Euch zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, nur dass Ihr sie vom Wasser aus entdeckt. Das Schöne an dieser Bootsrundfahrt: Ihr könnt unterwegs immer wieder aussteigen, um Euch bestimmte Attraktionen näher anzuschauen.

Man kann diese Bootsfahrt außerdem mit den Hop On Hop Off Bustouren durch Stockholm* kombinieren, so dass Ihr einen Teil dieser Tour an Land fortsetzen könnt. Später fahrt Ihr mit einem anderen Boot oder einem Bus (wenn Ihr die Kombination der Bootstour mit dem Hop-On Hop-Off Bus* gewählt habt) weiter. Das WLAN an Bord hat zwar nicht immer funktioniert, aber wer will schon auf den Bildschirm starren, wenn die schönen Ausblicke auf Stockholm an einem vorüberziehen?

Um möglichst viel von der Stadt an einem Tag zu sehen, empfehlen wir Euch diese Rundfahrten, weil sie Euch direkt zu den Highlights bringen und Zeit sparen, die man sonst für Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln benötigt, die öfter Halt machen und dafür wertvolle Zeit benötigen. Wir haben die Bootsfahrt durch Stockholm ohne Stop gemacht. Was wir dabei gesehen haben, beschreiben wir in dem Artikel, den Ihr über diesen Link erreicht.

 

Einen direkten Bootsanleger gibt es nicht beim Vasa Museum (rechts)
Einen direkten Bootsanleger gibt es nicht beim Vasa Museum (rechts)

 

Vasa Museum

Mit dem Stockholm Pass kommt Ihr ins Vasa Museum, das wohl bekannteste Museum, das Stockholm zu bieten hat. Darin könnt Ihr das fast vollständig erhaltene Schiff Vasa aus dem 17. Jahrhundert sehen. Nirgendwo sonst auf der Welt gibt es ein so gut erhaltenes Schiff aus jener Zeit. Das Schiff sank kurz nach seinem Stapellauf im Hafen von Stockholm und wurde dort 1956 wieder entdeckt und geborgen. Wie Ihr das Vasa Museum in einer Stunde optimal besichtigen könnt, empfehlen die Spezialisten des Museums (in englischer Sprache) unter diesem Link. Ob und wie lange Ihr beim Eingang ins Museum warten müsst, hängt vom Besucherandrang am Tag Eures Besuches ab. Ganz ohne Wartezeit wird das kaum zu organisieren sein, es sei denn Ihr bucht die nicht gerade preiswerte 2,5 stündige Stadtführung inkl. Vasa-Museum ohne Wartezeiten*.

 

Ein Bummel durch Gamla Stan
Ein Bummel durch Gamla Stan

 

Stockholm aktiv entdecken

Soll Eure Stockholm Tour aktiver sein, könnt Ihr Stockholm mit dem Fahrrad* kennen lernen. Es gibt verschiedene Touren unterschiedlicher Länge und zu jeweils anderen Tageszeiten.

Spannend sind sicher auch die Aktivitäten, die in Stockholm angeboten werden*. Dabei lernt Ihr Schwedens Hauptstadt auf abwechslungsreiche und teils auch außergewöhnliche Art kennen. Bei einigen dieser Abenteuer könnt Ihr Stockholm in typisch schwedischen Erlebnissen erfahren. Was haltet Ihr von einer Kayak-Tour oder einer Wildlife-Safari? Oder vom Campen auf einer von Stockholms Schären?

 

Eine Riesenauswahl an Fudge
Eine Riesenauswahl an Fudge

 

 

Wir haben uns Gamla Stan auf eigene Faust angesehen. Was wir dabei entdeckt haben, findet Ihr in diesem Beitrag.

Lasst Euch ein wenig treiben durch die nördlich von Gamla Stan gelegene moderne Innenstadt von Stockholm und schaut Euch die tollen Gebäude an, die hier stehen. Hier gibt’s beeindruckende Architektur an jeder Ecke zu entdecken. Überquert die Brücke von Nörrbro in Richtung Oper oder die Riksbron vom Riksdag her kommend nach Norden und Ihr seid mitten drin im modernen Stockholm.

 

Das schwedische Aussenministerium am Gustav Adolfs Torg
Das schwedische Aussenministerium am Gustav Adolfs Torg
Die Oper von Stockholm
Die Oper von Stockholm

 

Stockholms Geschichte und Kultur erkunden

Wollt Ihr mehr über Stockholms Geschichte und Kultur wissen? Dann schaut Euch mal bei diesen Touren um*. Vielleicht interessiert Euch die Geschichte von ABBA. Oder wollt Ihr mehr über die Wikinger erfahren? Welche Rolle spielen Mord und Totschlag in Stockholm? Im Sigtuna Village erfahrt Ihr mehr über Schwedens älteste Stadt. In Markim-Orkest geht’s sogar zurück bis in die Bronzezeit. Auch Kirchen aus dem Mittelalter sind spannend. Oder wollt Ihr mehr über schwedisches Bier wissen? Es gibt viel zu entdecken in und um Stockholm.

Bei unserem Aufenthalt fehlte die Zeit für einen Ausflug zu den Stockholmer Schären. Andrea von Levartblog war dort unterwegs und hat einen interessanten Blogpost darüber geschrieben. Schaut mal rein!


Reiseorganisation:

Anreise
Lufthansa und SAS fliegen nach Stockholm.

Mietwagen:
Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Stockholm Sightseeing per Boot:
Neben den Hop on Hop off Bootstouren gibt es noch andere Sightseeing Bootstouren in Stockholm*, für die Ihr ebenfalls Tickets über Get Your Guide buchen könnt und so lange Wartezeiten in Stockholm vermeidet.

Stadtführungen durch Stockholm:
Wenn Ihr Stockholm auf einer Stadt- oder Themenführung* erleben wollt, dann gibt es hier eine große Auswahl an Tour Möglichkeiten.

Hotels in Stockholm:
Hotels in Stockholm* könnt Ihr über unseren Partner booking.com unter diesem Link buchen. Wenn Ihr Unterkünfte in oder in der Umgebung von Gamla Stan* sucht, werdet Ihr hier fündig.


Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Diesen Aufenthalt in Stockholm haben wir selbst finanziert.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline


Print Friendly, PDF & Email

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005.

Ihre Themen sind

Monika Fuchs ist Autorin und Fotografin des Blogs und schreibt als freie Journalistin für DIE ZEIT Online und Reisemagazine wie 360° Kanada, 360° USA, touristik aktuell, etc. Außerdem verfasst sie Reiseführer über Destinationen und Genuss Reiseziele in aller Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube.

Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.

12 Responses

  1. Renate
    | Antworten

    Liebe Monika,
    lieber Petar,
    wir waren eine Woche in Stockholm und haben längst noch nicht alles gesehen. Eine Bootsfahrt haben wir auch unternommen. Stockholm liegt ja auf so vielen Inseln, da muss man mal Boot fahren.

    Da man in den Bussen nicht bar bezahlen kann, ist es wichtig, sich im Voraus eine Karte für die Transportmittel zu kaufen.

    Liebe Grüße
    Renate

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Renate,

      das kann ich mir gut vorstellen. Die Stadt bietet ja wirklich sehr viel. Herzlichen Dank für den Tipp mit den Bussen. Das wussten wir bisher nicht.

      Liebe Grüße,
      Monika

  2. Oh wir lieben Stockholm!! Waren glücklicherweise etwas länger da, sodass wir sogar noch einen Ausflug in die Schären machen konnten und das allerbeste: wir haben Mittsommer dort gefeiert! :) Einfach schön da!
    Lieben Gruß,
    Anna & Vanessa

    • Hallo Anna & Vanessa,

      die Schären reizen uns auch. Wir haben im vergangenen Jahr eine Mini-Kreuzfahrt von Stockholm nach Helsinki und Tallinn unternommen und sind dabei auch durch die Schären gefahren. So ein Aufenthalt dort ist bestimmt ein tolles Erlebnis.

      Liebe Grüße,
      Monika & Petar

  3. Outdoor-Hochgenuss
    | Antworten

    Es scheint ihr habt wirklich nichts ausgelassen in Stockholm und Sonne habt ihr offensichtlich auch genossen. Der Ausflug in die Schären hat mir auch besonders gut gefallen. Wir sind auch gerne und häufig in Schweden, allerdings seltener in der “großen Stadt”.

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Wir waren bisher ja erst zweimal in Schweden, aber das, was wir bisher gesehen haben, hat uns sehr gefallen. Und es steht sicher bald wieder auf unserem Reiseplan.

  4. Sabine
    | Antworten

    Das muss ein herrlicher Tag in Stockholm gewesen sein! Und für Städte benötigt man wirklich ein wenig Zeit, Ihr zeigt da gute Möglichkeiten, um sich einen Überblick zu verschaffen.

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Das war’s, liebe Sabine. Das Wetter spielte perfekt mit bei unserer Bootstour durch die Stadt. Und unser Spaziergang durch Gamla Stan hat uns beeindruckende Architektur gezeigt.

  5. Martin
    | Antworten

    Schöner Bericht. Für mich fehlt der Hinweis das ABBA-Museum zu besuchen. Für Wohnmobilisten/Camper gibt es entsprechende Plätze, z.T. mit S-/U-Bahn-Anschluss.

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Stimmt, Martin. Dafür hatten wir bei unserem Stockholm Aufenthalt keine Zeit mehr. Und so große ABBA-Fans sind wir nicht, dass das zu unseren Must-Dos in Stockholm zählt. Die Campingplätze im S- und U-Bahn-Anschluss klingen interessant. Hast Du da Adressen oder Links dazu?

  6. Antje
    | Antworten

    Mir gefällt es auch am besten, mich treiben zu lassen und Stockholm scheint ja zumindest in der Altstadt dafür prädestiniert zu sein. Und für den Rest nehmen wir das Boot. Danke für den Überblick.

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Da hast Du Recht, Antje. Wir machen das auch meistens so. Eine Orientierungsfahrt, um einen ersten Überblick zu erhalten, und dann los auf eigene Faust.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.