» » Urlaub finanzieren – Reiseblogger Tipps

Urlaub finanzieren – Reiseblogger Tipps

Anzeige zum Thema Urlaub finanzieren

Hausboot Urlaub finanzieren mit VisualVest
Hausboot Urlaub finanzieren mit VisualVest

Reiseblogger Tipps, wie Du Urlaub finanzieren kannst

Reisen ist eines der wichtigsten Dinge in unserem Leben. Nicht nur, dass wir darüber schreiben und Filme drehen, das Reisen ist seit Jahrzehnten unser Lebensinhalt. Wir haben fünf Kontinente bereist. Es gibt immer neue Länder und Reiseziele, die uns locken. “Wie kannst Du Deinen Urlaub finanzieren?” – Wie oft haben wir das in den letzten 17 Jahren gehört? Unzählige Male. Das ist eines der Themen, das den Leuten unter den Fingern brennt, wenn sie hören, dass wir hauptberuflich bloggen. Die Antwort ist ganz einfach: Wir achten in allem, was wir tun, auf Wirtschaftlichkeit.

Unsere Reisen als Reiseblogger kosten Geld. Da wir ausschließlich zu zweit reisen, kann das sogar richtig viel sein. Um dies zu finanzieren, haben wir Methoden entwickelt, die unsere Lebenshaltungskosten  reduzieren. Denn auch wir müssen Flüge bezahlen. Das Essen in Restaurants ist nicht umsonst. Übernachtungskosten fallen an. Benzin- und Mautgebühren stellen einen Anteil der Ausgaben für Reisen in Europa. Dazu kommen Kosten für Versicherungen, Ausrüstung und mehr. Auch der Fiskus will seinen Obulus. Aufwendungen für unser Alltags-Leben wie Miete, Auto, Lebensmittel wollen bezahlt sein.

 

 

Urlaub finanzieren im Traumhotel mit VisualVest
Urlaub finanzieren im Traumhotel mit VisualVest

 

Fünf Strategien zum Geld sparen für Reisen

Wir haben Strategien entwickelt, mit denen wir die Lebenshaltungskosten reduzieren. Unser Leben hat sich geändert. Reisen und Bloggen sind Hauptzweck unseres Lebens. Alles andere ist nebensächlich. Auf Vieles verzichten wir völlig. Unser Alltag ist minimalistisch. Dadurch sparen wir viel. Wie das aussieht, stellen wir hier vor.

  • Essen

Seit unserem Umzug aufs Land haben wir Möglichkeiten, mit und von der Natur zu leben. Wir sammeln Waldmeister, Holunderblüten und Bärlauch im Frühjahr, Heidelbeeren, Lavendel und Kräuter im Sommer und Pilze im Herbst. Auf unseren Reisen lernen wir Rezepte kennen. Diese probieren wir mit diesen Zutaten in unserer Küche aus. Wenn wir im Sommer zu Hause sind, essen wir Gemüse aus dem eigenen Garten. Wir bauen Kräuter, Tomaten, Gurken, Paprika an und probieren exotische Gemüsesorten. Obst bekommen wir im Frühjahr und Sommer in Hofläden. Dieses frieren wir ein für die Wintermonate. So sparen wir Transportkosten für Obst aus weit entfernten Regionen der Welt. Gleichzeitig schonen wir damit die Umwelt. Unser Obst und Gemüse schmeckt besser. Und wir genießen heimische Produkte im Winter. Wenn wir Zeit haben, kochen wir Marmeladen ein oder kreieren eigene Gelee-Rezepte. Diese bringen Vielfalt in unseren Speiseplan, weil wir sie nach eigenen Rezepten herstellen. Das schont nicht nur unseren Geldbeutel, sondern bringt Abwechslung auf unsere Speisekarte.

Diese Art des Lebens ermöglicht uns nicht nur, Geld zu sparen, sondern hat uns zu einem neuen Hobby verholfen. Dem gemeinsamen Kochen und Ausprobieren von Rezepten, die wir in aller Welt sammeln.

 

Gourmet Urlaub finanzieren mit VisualVest
Gourmet Urlaub finanzieren mit VisualVest

 

  • Ausgehen

Seit wir auf dem Land leben, fällt es uns nicht schwer, auf Kinos und Konzerte zu verzichten. Außer ab und zu einem Besuch in der Dorfwirtschaft im Nachbardorf oder einem Besuch in unserem Lieblingscafé ist die Auswahl zum Ausgehen nicht groß. Als wir noch in München lebten, sah das anders aus. Da waren Verlockungen wie Treffen mit Freunden in Bars, Kinobesuche oder Konzerte eine ständige Möglichkeit, Geld auszugeben. Seit wir auf dem Land wohnen, fallen diese Ausgaben fast völlig weg. Das lässt unser Sparkonto anwachsen.

  • Tanken

Ein großer Kostenfaktor auf unseren Reisen ist Benzin. Wir tanken fast ausschließlich während der Woche. Dann sind die Benzinpreise niedriger als am Wochenende. Außerdem meiden wir Tankstellen, von denen wir wissen, dass ihre Preise überteuert sind. Sind wir auf Reisen, füllen wir unseren Tank nicht an Autobahntankstellen auf. Dort zahlst Du leicht bis zu 0,20 € mehr pro Liter Benzin als an einer Tankstelle, die etwas abseits liegt. Reisen wir durch Nachbarländer, in denen Benzin günstiger ist, füllen wir unseren Tank noch einmal kurz bevor wir das Land verlassen. So sparen wir während unserer Reisen Geld.

  • Brauche ich das wirklich?

Das ist wohl eine der wichtigsten Fragen, die wir uns stellen, bevor wir unseren Geldbeutel zücken. Die Verführung ist groß. Werbung gaukelt uns Bedürfnisse vor, die wir gar nicht haben. Jeden Tag liegen Kataloge von Bekleidungsfirmen in unserem Briefkasten. In Internetgruppen werden die Vorteile der aktuellsten Handymodelle diskutiert. In unserem Emailkonto tauchen täglich neue Empfehlungen von Softwareprogrammen auf, mit denen wir unser Blog effizienter, schneller und einfacher bearbeiten können. Würden wir zu jedem Angebot, das uns ins Haus flattert, ja sagen und dafür bezahlen, wären wir schon lange pleite. Die Frage “Brauche ich das wirklich?” hat uns schon häufig von teuren Fehlentscheidungen abgehalten. Wenn wir jedoch etwas kaufen, achten wir auf Qualität. Schließlich sollen die Dinge, die wir kaufen, uns lange Zeit von Nutzen sein.

 

Urlaub finanzieren mit VisualVest

  • Sparen mit VisualVest hilft beim Urlaub finanzieren

Mit diesen Strategien reduzieren wir die Ausgaben. Geld ansammeln für besonders teuere Reisen geht aber nur, wenn wir dafür gezielt monatlich einen Betrag anlegen. Wichtig ist ein langfristiger und konsequenter Sparplan.

Wir legen an jedem Monatsende einen Betrag für unsere Reisen an. Bei VisualVest geht das bereits ab 25 € pro Monat. Das Ganze läuft über einen digitalen Vermögensverwalter, den “Robo Advisor”. Diesem teilst Du mit, wie viel Du monatlich anlegen willst, wie lange das Geld angelegt werden soll und welches Risiko Du eingehen willst.

VisualVest behält Dein Anlageziel im Auge und teilt Dir mit, wenn Du aufgrund von Änderungen der Wirtschaftslage  etwas an Deinem Sparplan ändern solltest. Du kannst Deine Spareinlagen dann der aktuellen Wirtschaftssituation anpassen. So kannst Du Deinen Urlaub finanzieren – und einen Traumurlaub daraus machen.

Und das Beste dabei: Du kommst jederzeit an Dein Geld.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline und VisualVest

Print Friendly, PDF & Email

Monika Fuchs und Petar Fuchs sind die Herausgeber des Slow Travel und Genuss Reiseblogs TravelWorldOnline Traveller. Sie veröffentlichen dieses Blog seit 2005.

Ihre Themen sind

Monika Fuchs ist Autorin und Fotografin des Blogs und schreibt als freie Journalistin für DIE ZEIT Online und Reisemagazine wie 360° Kanada, 360° USA, touristik aktuell, etc. Außerdem verfasst sie Reiseführer über Destinationen und Genuss Reiseziele in aller Welt. Petar Fuchs produziert die Videos auf diesem Blog sowie auf YouTube.

Weitere Informationen über Monika und Petar Fuchs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.