Ostseebäder und Hansestädte – Ostsee Städte in Deutschland

Ostseebäder & Hansestädte - Ostsee Städte hier Stralsund

Ostsee Städte – Hansestädte und Ostseebäder

Wie faszinierend Ostseebäder und Hansestädte sind, haben wir auf unseren Reisen an die Ostsee entdeckt. Die Ostseebäder laden ein zu einem Urlaub am Meer. Viele von ihnen liegen an Ostsee Stränden, die einen Besuch lohnen. Einige der Ostsee Städte sind bekannt wegen der Bäderarchitektur. Dazu gehören Binz, Kühlungsborn oder auch die Ostseebäder auf Usedom. Andere ziehen Besucher an, weil sie besondere Erlebnisse bieten. Der Kranichflug im Frühjahr und Herbst ist eines dieser Ereignisse, die Besucher nach Zingst locken. Hansestädte an der Ostsee faszinieren ihre Besucher mit Geschichte. In Stralsund kannst Du Dich fühlen wie einst die Handelsherren, die von dort zu ihren Handelsfahrten aufbrachen. Aber es gibt noch mehr davon. Daher haben wir Reiseblogger nach ihren liebsten Städten an der Ostsee gefragt. Hier stellen wir sie vor. Sie eignen sich außerdem gut für einen Roadtrip. Du kannst in der ersten Stadt starten und Dir alle der Reihe nach anschauen.

 

Ostseestrand Bansin
Eines der Ostseebäder mit Ostseestrand ist Bansin Foto: Marina Schäfer / Places and Pleasure

Ostseebad Bansin: eines der Ostseebäder auf Usedom

Strandleben, Steilküste und Waldidylle: Das ist die Kombination, die mich immer wieder zu einer Auszeit ins Ostseebad Bansin zieht. Das kleinste der drei Ostseebäder liegt im Südteil Usedoms. Von Berlin aus ist es in knapp drei Stunden gut mit dem Auto erreichbar. Wer mit der Bahn anreist, nimmt die Schnellzugverbindung bis Züssow. Von dort geht es weiter mit der Bäderbahn.
Zu den Highlights in Bansin zählt für mich die Seebrücke, die einen Rundumblick bietet. Wer mag, startet dort zu einem Ausflug mit dem Schiff über die Ostsee. Eine Alternative ist der Bummel über die Uferpromenade bis ins Kaiserbad Heringsdorf und weiter nach Ahlbeck. Nicht fehlen sollte auch der Rundgang durch den Ort mit seinen Villen in Bäderarchitektur.

Wer lieber wandert oder die Gegend bei einer Radtour erkundet, findet in Bansin den idealen Ausgangspunkt für ausgedehnte – oder auch kürzere – Touren. Doch Vorsicht: Bei Ausflügen Richtung Norden erweist sich Usedom als erstaunlich hügelig. Bequemer geht es auf dem Weg nach Süden zu, auf dem es sich entspannt nach Swinemünde in Polen radeln lässt.

Über Places and Pleasure – Den Reise- und Genussblog

Auf Places and Pleasure schreibt Martina Schäfer unter dem Motto: Aktiv. Erleben. Genießen. Ob Touren im Umland von Berlin, in Deutschland, Europa oder weit weg in der Ferne – sie liebt es, Regionen intensiv zu erkunden. Und was für sie fast immer dazugehört, sind Highlights aus der Kulinarik und Aktiv-Erlebnisse.

 

 

Hansestadt Stralsund
Hansestadt Stralsund

Hansestadt Stralsund – eine der Ostsee Städte

Stralsund ist eine der Hansestädte an der Ostsee. Für uns lag sie auf mehreren Reisen in die Ostseebäder auf Rügen an der Strecke, denn vor Stralsund führt eine Brücke hinüber auf die Insel. Allerdings benötigte es mehrere Anläufe, bis wir uns die Stadt anschauten. Ein Besuch in Stralsund ist wie eine Reise zurück in die Geschichte der Hanse. Übernachtest Du im Hotel Scheelehof, fühlst Du Dich wie in einem Handelskontor. Von dort kann man sich die Altstadt mit ihren Backsteinbauten gut zu Fuß anschauen. Wegen ihrer gut erhaltenen Backsteinarchitektur gehört die Stadt zusammen mit Wismar zum UNESCO Weltkulturerbe. Sehenswert sind das Rathaus, drei Kirchen und die fünf Klöster, die man heute als Wohnungen, Museen oder Kultureinrichtungen nutzt. Die Uferpromenade ist ebenfalls nicht weit von diesem Hotel entfernt.

Sehenswert sind außerdem die Museen der Stadt. Das Deutsche Meeresmuseum im Katharinenkloster ist das Museum, das in Norddeutschland am häufigsten besucht wird. Dort befindet sich auch das Stralsund Museum, das sich mit der Geschichte Pommerns und der Stadt befasst. Dazu gehört das Ozeaneum in der Hafenregion von Stralsund.

Ein Besuch von Stralsund lässt sich gut mit einer Reise nach Rügen verbinden. Nur sollte man dafür mehrere Tage einplanen. Die Stadt bietet viel, was sich zu erkunden lohnt.

 

 

Ostseebad Binz - Ostsee Städte
Ostseebad Binz – eine der Ostsee Städte

Ostseebad Binz – eine der berühmten Ostsee Städte

Das Ostseebad Binz ist eine der bekanntesten Ostsee Städte. Mit ihrer Bäderarchitektur erinnert sie an die Zeit, als die ersten Gäste zur Sommerfrische ans Meer reisten. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Binz ist beliebt bei Urlaubern, die gern an der Uferpromenade entlang flanieren. Unterwegs können sie in Cafés und Restaurants einkehren und die Spaziergänger beobachten. Am Strand warten Strandkörbe auf Gäste. Oder man gräbt seine Zehen in den Sand und wandert am Strand entlang.

Auch wenn man nicht im Kurhaus von Binz übernachtet, lohnt ein Besuch. Bei schönem Wetter kann man auf der Terrasse die Kurhaus Torte mit einer Tasse Tee und dem Ausblick auf die Seebrücke von Binz genießen. Sehenswert sind außerdem das Jagdschloss Granitz und das Naturerbe-Zentrum Rügen. Am „Koloss von Prora“ kommt man bei der Anreise sowieso vorbei. Ob die ehemalige „Kraft durch Freude“-Anlage der Nazis einen Besuch wert ist, muss jeder für sich entscheiden. Wir empfanden sie als sehr bedrückend und sind nur daran vorbei gefahren.

Der Ort ist sich seiner Tradition als Ostseebad bewusst. Diese feiert er in zahlreichen Veranstaltungen, die übers Jahr verteilt stattfinden. Solltest Du den Ort besuchen und gerade kein Event angeboten werden, dann lohnt es sich, eine Stadtführung mitzumachen. Dabei erfährst Du viel über die Bäderarchitektur und die Geschichte der Stadt.

 

 

Ostseebad Sellin auf Rügen
Eines der Ostseebäder auf Rügen ist Sellin Foto: Urlaubsreise.Blog

Eines der Ostseebäder auf Rügen: Sellin

Auf der Insel Rügen gibt es viele Ostseebäder. Eines davon hat uns ganz besonders verzaubert. Sellin mit seiner Seebrücke. Die ist das Highlight der Stadt. Die Seebrücke von heute steht hier zwar erst seit dem Jahr 1998, doch ihr Aussehen ist von ihren Vorgängern aus dem frühen 20. Jahrhundert inspiriert. Inklusive dem Restaurant, das an ein Schloss erinnert. Besonders von der Treppe aus, die hinunter zum Strand führt, ein unvergesslicher Anblick. Am Ende der Brücke gibt es sogar noch eine weitere Sehenswürdigkeit des Ostseebades. Eine Tauchgondel, mit der du vier Meter unter Wasser gebracht wirst!

Das Ostseebad hat aber natürlich noch mehr Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hier findest du nämlich auch Villen der romantischen Bäderarchitektur. Und zwar entlang der Wilhelmstraße, die direkt an der Seebrücke beginnt.

Wenn du dich vor der Seebrücke rechts hältst kommst du außerdem zu einem tollen Wanderweg. Auf diesem kannst am Hochufer entlang der Steilküste wandern. Bis zum Südstrand.

Und auch die Anfahrt zum Ostseebad Sellin ist ein Erlebnis. Du kannst natürlich einfach das Auto nutzen. Viel schöner ist aber die Anfahrt mit dem Rasenden Roland. Die Dampflokomotive ist sogar eine der Sehenswürdigkeiten Rügens. Du kannst von den Ostseebädern Binz, Baabe oder Göhren damit direkt nach Sellin fahren.

Über Urlaubsreise.Blog

Tina und Manfred erzählen auf Urlaubsreise.Blog von ihren Reisen quer durch die Welt. Aber auch zu Zielen in Deutschland kannst du dich bei ihnen inspirieren lassen.

 

 

Ostseebad Warnemünde
Eines der Ostseebäder bei Rostock: Typisch Warnemünde: Der „Teepott“ mit seinem geschwungenen Dach. Foto: S. Wickert/tracksandthecity.de

Warnemünde – eines der Ostseebäder bei Rostock

Dass Warnemünde eigentlich „nur“ ein Ortsteil der Hansestadt Rostock ist, hören die Warnemünder nicht gern – das habe ich früh gelernt, denn eine meiner besten Freundinnen ist dort geboren und aufgewachsen und ich habe das Ostseebad durch ihre Augen als Einheimische kennen lernen dürfen. Tatsächlich ist Warnemünde eine eigene kleine Welt, die meiner Meinung nach gerade außerhalb der Hauptsaison ihren ganz besonderen Charme hat: Vom ellenlangen Sandstrand über eine spektakuläre Steilküste bis hin zum Küstenwald.

Ein Muss bei jedem Warnemünde-Besuch, ist ein Bummel entlang des Alten Strom mit seinen vielen Restaurants, Cafés und den pittoresken Fischereihafen. Was du auf keinen Fall verpassen solltest, ist ein Fischbrötchen bei Backfisch Udo an der Mole zu essen – aber aufpassen, die frechen Möwen mögen den Snack auch sehr gerne und sind gewiefte Fischbrötchendiebe. Wenn du es lieber süßer magst, dann gibt es direkt gegenüber die leckersten Eiskreationen der „Eisdiele“, unter Insidern bekannt als Eis-Horst. Und noch ein Geheimtipp: In ihrem Brauereishop in der Alexandrinenstraße verkauft Hoppen un Molt echtes Warnemünder Craft Beer. Ein Bummel entlang der Straße mit den malerischen Kapitänshäusern lohnt sich aber auch für Nicht-Biertrinker.

Jährliches Event-Highlight sind die zwei maritimen Veranstaltungen Warnemünder Woche im Juli  und die Hanse-Sail im August – erfahrungsgemäß ist es in dieser Zeit nicht einfach, noch eine bezahlbare Unterkunft zu finden.

Ein Wahrzeichen Warnemündes ist das Leuchtfeuer an der Westmole – hier ist auch der schönste Ort, um in den Warnemünde den Sonnenuntergang zu bewundern.

Über Tracks and the City

Sandra bloggt auf auf ihrem Slow Travel Blog Tracks and the City über Reisen, Laufen und kulinarische Entdeckungen – immer auf der Suche nach einem Sonnenaufgang oder einer Zimtschnecke.

 

 

Hansestadt Rostock - eine der Ostsee Städte
Hansestadt Rostock – eine der Ostsee Städte Foto: Anne-Katrin Gerner, GoOnTravel.de

Hansestadt Rostock – eine der Ostsee Städte

Die Hansestadt Rostock ist ideal, um einen Städtetrip mit einem Strandurlaub an der Ostsee zu kombinieren. Die Stadt an der Warnow ist geprägt von wichtigen Baudenkmälern aus der Zeit des Freihandels mit der Hanse. Somit lassen sich in der Stadtmitte einige bedeutsame Gebäude der Backsteingotik besichtigen. Besonders bemerkenswert ist das Rostocker Rathaus am Neuen Markt. Es zählt zu einen der ältesten Profanbauten in Backsteinoptik im gesamten Ostseeraum. Mein persönlich historisches Highlight der Stadt befindet sich in der St. Marien Kirche, unweit des Rathauses entfernt. Die astronomische Uhr von 1472 ist die weltweit einzige ihrer Art und läuft tatsächlich noch mit fast allen Originalteilen.

Besonders gut hat mir in Rostock die Atmosphäre gefallen. Sie ist nicht zu touristisch geprägt durch die Ostseenähe und die beliebten Ostseestrände, sondern eher durch die Universität und die dazugehörigen 14.000 Studierenden. Um diesen Spagat als Besucher zu erleben, empfiehlt sich eine Fahrt von Rostock Stadtmitte über die Warnow zum beliebten Stadtteil Warnemünde. Entlang des Ufers zeigt Rostock seine Industriekultur, welche vor allem im Schiffsbau liegt. Dazu zählen unter anderem bedeutende Werften; auch das Schifffahrtsmuseum ist von Deck des Ausflugboots zu sehen.

Die Hansestadt Rostock lässt sich sehr gut mit der Bahn erreichen. Der Hauptbahnhof ist Zentrumsnah. Von der Ostseeautobahn A20 lässt sich die schöne Hansestadt ebenfalls gut mit dem Auto erreichen. Wer von der A19 kommt, fährt durch den Warnowtunnel unter der Warnow hindurch, um zur Altstadt und zum beliebten Rostocker Stadtteil Warnemünde zu gelangen.

Über GoOnTravel.de

Seit 2015 schreiben Anne-Katrin und Anja auf GoOnTravel.de zu Reisezielen rund um den Globus. Der Fokus liegt vor allem auf Afrika, Europa und Amerika. Auch über ihre Heimat Brandenburg sowie ihre Wahlheimat Sylt (Anne-Katrin) und Berlin (Anja) finden die Leser zahlreiche Empfehlungen. Neben Reisetipps halten sie hilfreiche Tipps rund um die (Reise)Fotografie bereit.

 

 

Ostseebad Kühlungsborn von der Seebrücke aus
Ostseebad Kühlungsborn von der Seebrücke aus

Kühlungsborn – eines der Ostseebäder

Gemütlicher ist dagegen das Ostseebad Kühlungsborn. Es liegt an der Mecklenburger Bucht ungefähr 25 Kilometer westlich von Rostock. Uns hat der Ort gut gefallen, gerade weil ihm das Chichi von Binz fehlt. Kühlungsborn ist sympathisch. Hier kannst Du am sechs Kilometer langen Sandstrand entlangspazieren. Es gibt eine Uferpromenade, die von der Seebrücke in beide Richtungen verläuft. Am Yachthafen kannst Du den Freizeitseglern zuschauen, wie sie ihre Boote aufs offene Meer hinaus manövrieren. Zutrauliche Möwen warten entlang der Seebrücke darauf, dass man ihnen etwas Futter zuwirft. Hinter den Villen der Bäderarchitektur erstreckt sich der Stadtwald, in dem man lange Spaziergänge unternehmen kann.

Beeindruckt hat uns vor allem der Strand im Ostseebad Kühlungsborn mit seinen Buhnen, die ihn Abständen in die Ostsee hinausreichen. Sie sollen verhindern, dass die See den Sand wegspült.

Einen Ausflug wert ist die Fahrt mit der Dampf-Schmalspurbahn „Molli“. Damit erreichst Du Bad Doberan oder Heiligendamm. In der Nähe der Seebrücke steht einer der letzten Ostsee-Grenztürme aus DDR-Zeiten. Diesen kann man besteigen. Sehenswert ist zudem die Windmühle im Ortsteil Brunshaupten aus dem Jahr 1791.

 

 

Hansestadt Wismar Marktplatz Ostsee Städte mit Geschichte
Eine der Ostsee Städte ist die Hansestadt Wismar mit ihrem Marktplatz Foto: Katja Hein / hin-fahren.de

Hansestadt Wismar, eine der Ostsee Städte

Wismar an der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern ist eine Reise wert. Mein Besuch war für die Recherche meines Wohnmobilreiseführers Norddeutschland. Die Hansestadt hat einen der Stadtkerne aus dem Mittelalter in Deutschland. Dieser ist gut erhalten ist. Zu sehen sind Kirchen, ein Marktplatz, Bürgerhäuser und der Alte Hafen, der Besucher verzaubert. Seefahrt und Fischerei sind hier präsent . Eine Auswahl von Restaurants und Kneipen ermöglicht entspannte Stunden am Wasser.

Mit dem Auto ist Wismar über die Autobahn A20, die fast daran vorbei geht, gut angeschlossen. Direkt im Zentrum gibt es Parkhäuser. Wohnmobilfahrer kommen gerne auf dem Wohnmobilstellplatz am Alten Hafen unter. Dieser ist deshalb immer gut belegt. Andere Besucher kommen mit der Bahn oder mit dem Schiff.

Die Stadtanlage von Wismar

Die Stadtanlage aus der Blütezeit der Hanse gehört mit dem Stadtzentrum von Stralsund zum Welterbe der UNESCO. Besucher finden Zeugnisse der Schweden vor, die Wismar nach dem Dreißigjährigen Krieg besetzten und viele Jahre blieben. Die Silhouette der Stadt wird von drei Backsteinkirchen aus dem Mittelalter dominiert. Diese solltest Du unbedingt besuchen. Von der Aussichtsplattform von St. Georg gibt es einen Blick über die Altstadt bis zum Hafen. Hinauf geht es per Aufzug. Von der Marienkirche steht nur noch der Turm. Die Nikolaikirche ist dagegen noch sehr gut erhalten. Sie liegt neben der Frischen Grube, einem der Wasserläufe der Stadt. Der Besuch im Inneren lohnt sich. Wer über den Marktplatz mit seinen Pflastersteinen und in die Gassen bummelt, dem begegnen auf Schritt und Tritt Bauwerke aller Stile und Epochen.

An der Ostseite befindet sich der „Alte Schwede“. Er ist im 14. Jahrhundert erbaut und eines der ältesten Bauwerke Wismars. Das Wahrzeichen der Stadt steht gegenüber am Südostbereich des Marktes. Die „Wasserkunst“, ein Brunnen, diente bis 1897 als Brunnenhaus der Trinkwasserversorgung der Stadt. Übrigens gibt es in Wismar auch eine Brautradition. Im 15. Jahrhundert soll es hier 183 Braustätten und 150 Hopfengärten gegeben haben. Exportiert hat man das Bier bis Hinterindien. Besonders in der Nähe des Alten Hafens kannst Du Bier aus Wismar probieren.

Über hin-fahren.de

Katja ist Camperin im Wohnmobil, Buchautorin und Journalistin. Auf ihrem Wohnmobil-Reiseblog hin-fahren.de gibt sie Tipps zu Reisezielen und Touren – zwischen Südspanien und Nordkap – und rund um Camping und Wohnmobil. Sie hat den Reiseführer Wohnmobiltouren durch Norddeutschland geschrieben und ist  gerne an der Ostsee unterwegs.

 

 

Ostseebad und Hansestadt Travemünde, eine der Ostsee Städte
Ostseebad Travemünde, eine der Ostsee Städte Foto: Nicolo Martin

Hansestadt und Ostseebad Travemünde

Nicht mal 40 Jahre nach der Gründung im Jahr 1187 hat man Lübeck das Recht an Travemünde zuerkannt. Seitdem gehört der Ort zur Hansestadt. Seit 1802 bekam Travemünde als zweite Stadt an der Ostsee den Titel “Seebad” zuerkannt. Spätestens seitdem ist der Landstrich an der Mündung der Trave ein beliebtes Reiseziel.

Die Highlights unter den Travemünde Sehenswürdigkeiten sind die Viermastbark “Passat”, der älteste Leuchtturm Deutschlands und natürlich Strand und Meer.

Während meines Aufenthalts in Travemünde habe ich als mein Highlight das Seebadmuseum entdeckt, welches ehrenamtlich vom Heimatverein betrieben wird. Nicht nur bei Regenwetter ist es einen Besuch wert, wenn Du Dich über Travemünde, die Schifffahrt und die Naturlandschaft der Ostsee interessierst.

Travemünde ist gut mit dem Auto über die A1 bis kurz hinter Lübeck zu erreichen. Der Bahnhof ermöglicht eine Anreise per Bahn: mit dem ICE bis Lübeck und ab dort mit der Regionalbahn innerhalb von etwa 20 Minuten bis zum Bahnhof Travemünde.

Über Nicolos Reiseblog

Auf Nicolos Reiseblog bist Du genau richtig, wenn Du Nicolo auf seinen Entdeckungsreisen durch Europa und das Mittelmeer begleiten möchtest.

 

 

Ostseebad Grömitz Seebrücke
Ostseebad Grömitz Seebrücke Foto: Oliver Bock

Grömitz –  Ein Ostseebad, das sehr beliebt ist

Grömitz ist ein Seebad an der Ostseeküste Deutschlands (Lübecker Bucht) und eines der beliebtesten Ostseebäder in ganz Deutschland. Die Stadt Grömitz hat etwa 10.000 Einwohner und ist vor allem für seine Strände, Freizeiteinrichtungen und seine Umgebung bekannt.

Die Geschichte der Stadt reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück. Bereits um 1400 besaß die Stadt einen Hafen und trieb Handel mit den Häfen an der Trave. Dieser versandete jedoch im 17. Jahrhundert, und erst Ende der 1960er Jahre hat man einen Yachthafen gebaut. Seine Stadtrechte erhielt Grömitz im 15. Jahrhundert. Seit 1813 ist Grömitz ein Seebad und damit eines der ältesten an der Ostsee.

Grömitz ist eine kleine Stadt, die viele Aktivitäten für Touristen zu bieten hat. Die Stadt ist perfekt für Sportbegeisterte und diejenigen, die einfach nur einen Moment der Entspannung suchen oder einen Familienurlaub planen.

Zu den Sehenswürdigkeiten in und um Grömitz gehören die Seebrücke (mit knapp 400 Metern eine der längsten Deutschland), die Tauchgondel aus dem Jahr 2009 am Ende der Seebrücke, die Kirche St. Nicolai aus dem 13. Jahrhundert sowie der Zoo Arche Noah, der Freizeitpark Hansa-Park und das Klosterdorf Cismar.

Uns gefällt der Strand, der direkt an die Strandpromenade grenzt und sowohl für die Familie als auch alle anderen Highlights bietet. So findest du hier Fischbuden, Restaurants und Geschäfte die zum Stöbern einladen.

Das Ostseebad Grömitz ist zudem sehr gut mit dem Auto oder dem Zug über Lübeck zu erreichen.

Über Helga und Heini On Tour

helgaandheiniontour.com ist der Reiseblog für Städtereisende und Laufbegeisterte. Judith beschäftigt sich als Freelancerin mit den Themen Laufen und Reisen, ist Redakteurin und Extremsportlerin mit internationalen Erfolgen. Oliver ist Fotograf, Content Creator und Social Media Experte. Gemeinsam berichten sie auf Ihrem Blog von Ihren Reisen.

 

 

Fazit: Ostseebäder und Hansestädte sind eine Reise wert

Ostsee Städte faszinieren mit ihrer Geschichte als Hansestädte ebenso wie als Ostseebäder. Während in den einen bis heute die Präsenz der Hanse spürbar ist, fühlt man sich in den anderen zurückversetzt in die Zeit der Sommerfrische. Die Art des Urlaubs hat sich in den Ostseebädern bis heute kaum verändert. Noch immer genießt man Spaziergänge an den Uferpromenaden oder das Bad in der Ostsee. Die Hansestädte locken mit ihrer Backsteinarchitektur und den Handelskontoren, die die Hansekaufleute hinterließen. Ein Besuch in den Museen, die sich mit der Geschichte der Region befassen, zeigt, wie sehr die Hanse das Gesicht der Ostsee prägte.

 

Reiseorganisation

Flüge aus aller Welt* gibt es nach Frankfurt oder Berlin. Von dort ist die Anreise per Bahn möglich: Fahrplan und Buchung*Flixbus* bietet außerdem Busfahrten zu einigen Orten an.

Mietwagen

Reserviere Deinen Mietwagen hier *.

Du reist mit dem Wohnmobil in die Ostseebäder und Hansestädte?

 

 

Ostsee Städte
Klicke auf das Foto und merke Dir die „Ostsee Städte“ auf Pinterest

 

Kennst Du diese Ostseebäder:

Fotos Ostsee Städte, Ostseebäder und Hansestädte: Copyright Monika Fuchs und die Reiseblogger
Text Ostsee Städte, Ostseebäder und Hansestädte: Copyright Monika Fuchs und die Reiseblogger

Ostseebäder und Hansestädte – Ostsee Städte in Deutschland
Nach oben scrollen