Welcher Ostsee Strand ist der schönste?

Strandkörbe in Kühlungsborn

Urlaub am Ostsee Strand

Die Ostseestrände locken nicht erst in den letzten Jahren Besucher an. Sie sind seit der Sommerfrische zu Kaisers Zeiten Besuchermagneten. Jahr für Jahr kommen mehr Besucher an das Meer im Norden Deutschlands. Wir waren selbst mehrfach dort und haben schöne Ostseestrände kennengelernt. Usedom, Binz, Kühlungsborn, der Darß sind nur einige der Küstenregionen, die eine Reise lohnen. Es gibt noch mehr. Daher haben wir Reiseblogger Kollegen gefragt: „Welcher Ostsee Strand ist der schönste?“ Herausgekommen ist eine Sammlung von Stränden, die von Usedom über Binz bis an die Ostseeküste in Schleswig Holstein reichen. Lass Dich inspirieren zu einer Reise an die Ostsee.

Wo liegt die Ostsee?

Die Ostsee in Deutschland erstreckt sich von der polnischen Grenze bis an die Grenze zu Dänemark im Norden Deutschlands. In den Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig Holstein findest Du die hier genannten Ostsee Strände. Die deutsche Ostseeküste reicht vom Seebad Ahlbeck auf Usedom bis Flensburg an der Grenze zu Dänemark.

 

 

Schönste Strände an der Ostsee

Hier findest Du die schönsten Strände an der Ostsee:

Welcher Ostsee Strand ist der schönste?

Dies sind die Ostsee Strand Vorschläge unserer Bloggerkollegen:

 

Ostsee Strand auf Hiddensee
Ostsee Strand auf Hiddensee © Copyright Elke Homburg

Ostsee Strand von Neuendorf auf Hiddensee

Hiddensee, die Nachbarinsel Rügens, ist eine echte Ostseeperle und hat viele Fans. Die meisten sind Tagesbesucher, aber die kleine Insel ist mit ihren 17 km Ostseestrand auch ein traumhaftes Ziel für Badeurlauber. Die Strände haben alle ihre Vorzüge, mein Lieblingsstrand liegt jedoch ganz im Süden von Hiddensee, in Neuendorf.
Den Ort erreichst du von Rügen aus direkt mit der Fähre, und im Fährhafen mietest du am besten ein Fahrrad und nimmst Kurs auf den 6 km langen Ortsstrand, der mit weißem Puderzuckersand punktet und dennoch nie zu voll ist. Das Wasser fällt sanft ab, was ihn zum perfekten Familienstrand macht. Hunde sind allerdings nur in der Nebensaison erlaubt. Während der Hauptsaison von Mai und September bewachen Rettungsschwimmer der DLRG den Hauptstrand von Neuendorf. Außerdem gibt es eine solide Infrastruktur mit Strandkorbverleih.

Wenn du es einsamer magst und auf den Strandkorb verzichten kannst, läufst du ein Stück weiter südwärts und kannst dein Lager in Sandkuhlen am Dünenfuß aufschlagen. Mein Lieblingsabschnitt – ein wildes Stück Ostsee – liegt im äußersten Süden und will erobert werden. Auf einem sandigen Pfad radelst du hinter den Dünen bis zum Leuchtfeuer Gellen, dem fotogenen Mini-Leuchtturm von Neuendorf. Dort gibt es einen Dünendurchbruch zum Ostsee Strand und sogar ein paar Parkplätze für Fahrräder. Im Hochsommer bist du auch hier nicht allein, im Spätsommer oder Herbst ein einsamer Flecken, wo die Ostseewellen ungestüm an den Strand schwappen. Perfekt für lange Spaziergänge. Nach einem Badetag warten hinter dem Hauptstrand gemütliche Lokale für die Einkehr wie die Stranddistel oder das Café Rosi.

Über Kekse und Koffer:

Elke schreibt auf ihrem Reiseblog Kekse & Koffer über Bayern und die Welt – für BestAger und alle, die gern langsam, mit allen Sinnen und einer großen Portion Neugier auf Kultur und Natur unterwegs sind.

 


 

Ostseestrand Heiligendamm
Ostsee Strand Heiligendamm © Copyright Lena Marie Hahn

Der Ostsee Strand in Heiligendamm – ein öffentlicher Strand für Familien

Als Autorin des Reiseführers „Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommern mit Kindern“ kenne ich den Ostsee Strand rauf und runter ziemlich gut. Wie diese Sammlung ja auch zeigt, gibt es da jede Menge Traumstrände. Mein persönlicher Lieblingsstrand ist der „Kinderstrand“ bei Heiligendamm.

Allein aus historischen Gründen darf der kleine Kurort nicht fehlen. Immerhin war Heiligendamm deutschlandweit (und sogar in ganz Zentraleuropa) das erste Seebad. Schon 1793 ging hier Herzog Friedrich Franz höchstselbst als erster offizieller Badegast ins Meer. Noch heute ist der feine Sandstrand direkt an der Seebrücke bei Urlaubs- wie Tagesgästen jeder Couleur beliebt. Die frisch renovierten Villen der „Weißen Stadt am Meer“ bilden eine wunderbare Kulisse fürs Badevergnügen.

Der sogenannte Kinderstrand befindet sich aber ein ganzes Stück abseits des eigentlich gar nicht so mondänen Trubels. Ein kurzer Spaziergang von der Seebrücke nach Westen führt über einen Holzsteg an der Steilküste entlang. Wer es sich einfach machen will, fährt mit dem Auto vor und parkt (kostenpflichtig) direkt am „Parkplatz Kinderstrand“. Über die Terrasse der stylishen Strandbar „Decks“ geht es dann eine kurze Treppe hinunter. Dort befindet sich eine abenteuerliche Mischung aus Sand und großen Kletterfelsen. Neuerdings gibt es sogar ein paar wenige Strandkörbe, die über die Strandbar vermietet werden. Hauptattraktion vor allem für den Nachwuchs ist der kleine Bach, der hier in die Ostsee mündet. Immer wieder lässt der sich im Sand mit Schippen und Schäufelchen stauen und umleiten, während die Eltern sich eine Etage höher mit bombastischer Aussicht aufs Meer einen Cappuccino oder Sanddorn-Spritz genehmigen können.

Über family4travel

Lena schreibt auf family4travel über Reisen mit Kindern in Deutschland und Europa. Die Küste von Mecklenburg-Vorpommern ist eines ihrer Schwerpunktthemen.

 

 


 

Ostsee Strand Ahlbeck_Usedom_GoOnTravel.de_Anne-Katrin Gerner
Ostsee Strand Ahlbeck Usedom © Copyright GoOnTravel.de Anne-Katrin Gerner

Der Ostsee Strand im Seebad Ahlbeck auf Usedom

Auf der Sonneninsel Usedom gibt es kilometerlange feine Sandstrände, welche zu jeder Jahreszeit attraktiv sind. Mein persönlich schönster Strand ist der vom Seebad Ahlbeck und das aus gutem Grund. Am weißen Ostseestrand schaukeln die kleinen Fischerboote an der Wasserkante und warten auf ihren nächsten Einsatz. Der fangfrische Ostseefisch wird in den kleinen Holzbuden direkt am Strandübergang verkauft. Mit einem Stück Räucherfisch in der Hand im Strandkorb sitzen und auf die tanzenden Ostseewellen schauen; besser kann ein Mittagessen am Strand kaum sein. In den Sommermonaten ist der flach ins Wasser laufende Strand von Rettungsschwimmern bewacht.

Unverwechselbar ist die Seebrücke von Ahlbeck. Sie ist in Deutschland die älteste ihrer Art und das Wahrzeichen des Seebades. Sie beherbergt ein Restaurant und eine Bar sowie gibt es einen Anleger für Ausflugsschiffe, welche die anderen Kaiserbäder Usedoms sowie das polnische Swinemünde ansteuern. Besonders attraktiv ist der barrierefreie Zugang auf den 280 Meter langen Seesteg.

Wer den schönen Strand von Ahlbeck mit seiner historischen Seebrücke besuchen möchte, hat viele Möglichkeiten diesen zu erreichen. Mit dem PKW kann im Ort geparkt werden. Von der Kurstraße führen mehrere kleine Nebenstraßen auf die Promenade. Die sogenannte Europa-Promenade mit einer Gesamtlänge von ca. 12 Kilometer führt an Ahlbeck vorbei und verbindet das Seebad Bansin und Swinemünde. Auf diesem Wege lässt sich Ahlbeck zu Fuß oder mit dem Rad über die sehr schön angelegte Promenade erreichen.

Über GoOnTravel.de

Seit 2015 schreiben Anne-Katrin und Anja auf GoOnTravel.de zu Reisezielen rund um den Globus. Der Fokus liegt vor allem auf Afrika, Europa und Amerika. Auch über ihre Heimat Brandenburg sowie ihre Wahlheimat Sylt (Anne-Katrin) und Berlin (Anja) finden die Leser zahlreiche Empfehlungen. Neben Reisetipps halten sie hilfreiche Tipps rund um die (Reise)Fotografie bereit.

 

 


 

Hundestrand Grömitz Ostsee Schleswig-Holstein
Hundestrand Grömitz Ostsee Schleswig-Holstein © Copyright Fernwehblog.net Daniel Dorfer

Ein Ostsee Strand für Hunde in Grömitz

Begeistert waren wir gleich zu Beginn unseres Ostseeurlaubes vom Hundestrand Grömitz in der Lübecker Bucht und das sollte sich in den fast drei Wochen dort nicht ändern. Dieser Sandstrand ist nicht nur riesengroß, sondern auch gut zu erreichen, gepflegt und von der DLRG überwacht. Mit dem Fahrrad kommt man auf dem Deich aus dem Zentrum von Grömitz dorthin. Kostenlos mit dem Auto parken geht an der Klinik Ostseedeich (Anschrift: Deichweg 1, 23743 Grömitz). Parkplätze waren dort im Spätsommer immer verfügbar.

Zwischen den Strandkörben im vorderen Bereich gab es immer genug Abstand, aber auch jede Menge Platz hinten, im freien Bereich, wo wir zwischen all den anderen Hundebesitzern fast jeden zweiten Tag unsere Strandmuschel aufbauten. Für drei Euro Kurtaxe pro Erwachsenen durfte man sich hier den ganzen Tag aufhalten.

Unsere damals noch recht junge Hündin Mira hatte Spaß im Wasser der Ostsee und war wie unsere dreijährige Tochter oft nur schwer wieder raus zu bringen. Im Sand buddeln war aber auch sehr beliebt bei beiden. Der Kontakt zu den freilaufenden Hunden verlief meist friedlich und fast immer unter den wachsamen Augen der Hundehalter.

Bestens versorgt wurden wir an diesem Ostseestrand übrigens durch den Imbiss des Vietnamrestaurants Nam Trang. Mittlerweile haben wohl jedoch der Besitzer und damit auch das Konzept gewechselt, Snacks und Cocktails zur Selbstabholung werden aber immer noch angeboten.

Über das Fernwehblog

Hier schreibt der Kreuzfahrt- und Reiseblogger Daniel Dorfer, Mitglied in der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten. Früher als Crewmitglied an Bord der AIDA-Flotte auf Kreuzfahrt, inzwischen mit Familie und Hund auf Reisen um Reisenden im Reiseblog die Welt zu zeigen und Tipps zu geben.

 

 


 

Kieler Ufer 32 auf Rügen
Kieler Ufer Ostsee Strand auf Rügen © Copyright Andreas Kogler Der Travel Bloke

Ostsee Strand auf Rügen: das Kieler Ufer

Mein Lieblingsstrand an der Deutschen Ostsee ist das Kieler Ufer auf Rügen. Der wilde, steinige und meist menschenleere Strand ist Teil des Nationalpark Jasmund, ganz im Nordosten der größten Deutschen Insel. Meist menschenleer ist das Kieler Ufer wohl vor allem, weil es gar nicht so leicht zu erreichen ist.

Ich bin dort im letzten Sommer bei einer Wanderung auf dem Hochuferweg von Sassnitz nach Lohme vorbeigekommen. Ganz nach dem Motto „Der Weg ist das Ziel“, denn die 12 Kilometer lange Wanderung, durch grüne Buchenwälder und mit spektakulären Ausblicken auf die Kreidefelsen und die Ostsee, ist bereits Teil des Erlebnisses.

Ungefähr auf halber Strecke, dort wo der Kieler Bach als Wasserfall aus dem Wald hinunter auf den Strand stürzt, befindet sich der Abstieg vom Hochuferweg zum Kieler Ufer. Der Abstieg besteht übrigens aus einer ziemlich steilen Leiter, nichts für kleinere Kinder oder Leute mit Höhenangst.

Doch die Wanderung und der steile Abstieg zum Kieler Ufer sind die Mühe wert. Unten angekommen, wirst Du belohnt mit einem wunderschönen Naturstrand – und mit grandiosen Ausblicken, hinaus auf die Ostsee und auf die berühmten Kreidefelsen von Rügen.

Du solltest Deinen Blick aber nicht nur aufs Meer und die Felsen richten. Denn zwischen den weißen Steinen am Strand kannst Du, mit etwas Glück, Bernstein finden. Das fossile Baumharz, vor 100 Millionen Jahren aus den skandinavischen Kiefernwäldern in der Ostsee gelandet, wird, besonders nach heftigen Winterstürmen, auch heute noch hier an den Strand gespült.

Weitere Informationen über den Jasmund Nationalpark und das Kieler Ufer findest Du im Reiseblog von Travel Bloke.

Über Der Travel Bloke

Nachdem er viele Jahre als Reiseveranstalter Urlaub für andere organisierte, hat Andreas seinen Beruf zum Hobby gemacht und reist als Der Travel Bloke um die Welt. Auf seinem Reiseblog inspiriert er mit seinen Reisetipps andere Weltenbummler, die Faszination naher und ferner Länder – abseits von Bettenburgen und Hotelpool – mit neuen Augen zu entdecken.

 

 


 

Ostsee Strand bei Thiessow auf Rügen
Ostsee Strand bei Thiessow auf Rügen © Copyright Susanne Glas von Travelsanne

Lieblingsstrand an der Ostsee: Zwischen Lobbe und Thiessow auf Rügen

Bei unserem ersten Urlaub auf Rügen haben wir uns in die endlosen Ostseestrände verliebt. Besonders begeistert hat uns der „Große Strand“ zwischen Lobbe und Thiessow an der Südostküste Rügens. Er beginnt bei Lobbe recht schmal und wird in Richtung Thiessow immer breiter. Der Sandstrand ist rund 5 Kilometer lang und bis zu 40 Meter breit. Perfekten Windschutz bietet der Uferwald, der sich hinter dem Strand erstreckt und ihn von der Straße abschottet.

Den „Großen Strand“ haben wir gleich zu unserem Lieblingsstrand auserkoren: Der Sand ist herrlich fein und die Ostsee bleibt hier sehr lange extrem flach. Das ist perfekt für Familien mit kleineren Kindern, die hier gefahrlos plantschen können und auch für unsere Teenager zum Stand Up Paddling.

Am besten ist es, einen Picknickkorb mit reichlich Verpflegung mitzubringen, weil es an diesem Strandabschnitt auf Rügen nur eine kleine Imbissbude mit Eis, Kaffee und Snacks gibt.

Zum Strand zwischen Lobbe und Thiessow kommt man ganz einfach per Fahrrad durch die Baaber Heide. Wer mit dem Auto unterwegs ist, findet direkt hinter dem Strand zahlreiche kostenpflichtige Parkplätze entlang der Straße.

Weitere wunderschöne Strände auf der Insel könnt ihr in unserem Beitrag über die schönsten Strände Rügens entdecken.

Über Travelsanne

Sanne berichtet auf ihrem Familien-Reiseblog Travelsanne übers Reisen, Wandern und besondere Erlebnisse mit Kindern und Teenagern. Obwohl sie mit ihrer Familie ganz im Süden Deutschlands wohnt, zieht es sie im Urlaub immer wieder an die Nord- und Ostseeküste.

 

 


 

Strand an der Ostsee - Weststrand Darss
Strand an der Ostsee – Weststrand Darß © Copyright Torsten Berg von tberg.de … auf zu neuen Abenteuern!

Mein schönster Strand an der deutschen Ostsee – Weststrand Darß

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst war schon immer eine Touristenhochburg. Trotzdem findet man hier noch unberührte und nahezu menschenleere Stellen. Die Unberührtheit dieser Landschaft blieb über die Zeiten nahezu vollständig erhalten. Ob im Frühjahr, Sommer, Herbst oder Winter – der Darß ist zu jeder Jahreszeit wunderschön und einzigartig!

Und hier findet Ihr auch meinen schönsten Strand an der deutschen Ostsee. Vom Seebad Ahrenshoop zieht sich der Weststrand bis hinauf zur Spitze der Halbinsel am Darßer Ort. Erreichbar ist der Weststrand über die L21. Ab Ahrenshoop stehen kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Bis zur Grenze des Nationalparks lohnt es sich hier zu parken. Dann benötigt man nur ein paar Gehminuten über den Deich und man ist am Strand. Von hier kann man dann den gesamten Strand entlanglaufen.
Ab der Nationalparkgrenze wird es schwieriger. Denn durch den Wald darf man nicht mit dem Auto fahren. Das Fahrzeug muss auf einem der Parkplätze bleiben. Aber die Wanderung oder die Tour mit dem Fahrrad durch den Nationalparkwald bis zum Strand ist genauso spannend.

Hier am Weststrand darf Natur noch Natur sein. Die Kräfte der Natur tragen hier das Land ab und transportieren den Sand bis zur Spitze der Halbinsel. Dort entsteht dann neues Land. Besucher und Badende sind hier trotzdem willkommen. Zugegeben, es sieht manchmal etwas wüst aus. Gerade, wenn vor kurzem hier Stürme getobt haben und einige der Bäume entwurzelt sind. Aber genau diese Wildheit macht für mich den Charme des Weststrandes aus. Bei schönem Wetter ist der Strand nicht so überfüllt wie im Ostteil des Darßes. Aber es gibt hier auch keine Strandkörbe und Imbissbuden.

Meine Empfehlung für den Weststrand auf dem Darß: kauft Euch frisches Baguette, etwas Käse und eine Flasche guten Rotwein. Dann mit dem Fahrrad zum Strand. Bleibt unbedingt bis zum Sonnenuntergang! Ein unvergessliches Erlebnis!

Über tberg.de … auf zu neuen Abenteuern!

In seinem Blog tberg.de … auf zu neuen Abenteuern! schreibt Torsten über Deutschland und die heimische Natur. Weiterhin findest du hier ein Blog über Fotografie, über ein bewusstes Leben, über Nachhaltigkeit, Minimalismus und über DDR-Spielzeug.

 

 


 

Graal Müritz Beach Mandy Mill
Ostsee Strand Graal Müritz © Copyright Mandy Mill Mandys Abenteuerwelt

 

Mein schönster Strand an der Ostsee – Graal Müritz

 

Einen der schönsten Strände der deutschen Ostsee findest Du in Graal-Müritz. Das Ostseeheilbad liegt in der Mecklenburger Bucht, nordöstlich von Rostock, und erstreckt sich auf etwa 5 Kilometer. Durch die nähe zu Rostock ist eine Anfahrt mit dem Zug eine komfortable Alternative zum Auto. Regelmäßig fahren Regionalbahnen von Rostock nach Graal-Müritz in unter 30 Minuten. Das Wahrzeichen von Graal-Müritz ist die Seebrücke, von hier hast Du auch eine super Aussicht auf den langen Sandstrand. Gut zu wissen, rund um die Seebrücke wird es an heißen Sommertagen recht voll um die Seebrücke, da diese auch ein guter Schattenspender ist. An den anderen Strandabschnitte findest Du aber auch in der Hochsaison noch ein schönes Plätzchen für Deine eigene Strandmuschel oder Decke.

Die meisten Abschnitte verfügen über eine Strandkorbvermietung, einen Kiosk für Snacks und Getränke sowie Sanitäranlagen. Die Strandkörbe stehen aber auch an kühlen Tagen zur Verfügung. Ebbe und Flut machen sich hier am Strand kaum bemerkbar, so können auch die Kleinsten direkt am Wasser gefahrlos im Sand spielen. Besonders gefällt mir aber die Möglichkeit für einen ausgiebigen Strandspaziergang. In beide Richtungen erstreckt sich der Strand über das Ostseeheilbad Graal Müritz hinaus. So ist eine Wanderung bis Trassenheide oder aber auch Dierhagen entlang von wilderen Strandabschnitten der Bucht möglich. Der Strand von Graal Müritz mit seiner Umgebung ist ein ideales Urlaubsziel für alle, die Erholung an der Ostsee suchen. Weitere Aktivitäten in und rund um Graal Müritz findest Du auf Mandys Abenteuerwelt.

Über Mandys Abenteuerwelt

Mandy schreibt auf ihrem Blog Mandys Abenteuerwelt über ihre Reise-Erlebnisse und individuellen Wow-Momente aus Berlin, Europa und der Welt. Ob Wandern in der Natur, Roadtrip oder Großstadtdschungel, Mandy hat jede Menge Abenteuerlust und Neugier im Gepäck.

 

 


 

Timmendorfer Strand
Timmendorfer Strand © Copyright Janett Schindler Teilzeitreisender.de

Timmendorfer Strand – 6,5 Kilometer Ostsee Strand

Wie kann ein Ort – der Strand schon im Namen hat – nicht allein deshalb den schönsten Strand der Ostsee haben? Timmendorfer Strand bietet mit 6,5 Kilometern Strand einen der wohl beliebtesten und bekanntesten Strandabschnitte der Ostsee. In einer Bucht gelegen bietet Timmendorf nicht nur einen geschützten Ort für eine Auszeit am baltischen Meer – es wird im Gegensatz von Travemünde auch nicht von großen Schiffen angefahren. Nicht nur der lange Sandstrand und die sehenswerte Seeschlösschenbrücke laden zu einem Ausflug ein – mein persönliches Highlight war die barrierefrei zugängliche Seepromenade mit dem Mikado Garden und den wunderschönen Villen. Es gibt hier weniger „Bausünden“ wie in anderen Seebädern – und dennoch sind Hotels, Restaurants und auch Ausflugsziele wie das Sealife oder der Vogelpark Niendorf sehr gut auch fußläufig zu erreichen.

Auch Strandkörbe könnt ihr vor Ort ganz unproblematisch mieten – es gibt gleich mehrere Verleihstationen!

Von Lübeck aus ist der Timmendorfer Strand mit dem Zug in nur 15 Minuten erreichbar – auch von Hamburg aus ist ein Besuch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Probleme machbar. Auch mit dem Auto lässt es sich hier gut leben – es gibt zahlreiche teilweise kostenfreie Parkplätze.

Über Teilzeitreisender.de

Auf ihrem Blog teilzeitreisender.de schreiben Janett und ihr Team über Reiseempfehlungen für Kurzreisende. Neben Empfehlungen für Städtereisen gibt’s viele Tipps für Mädelstrips, Touristenkarten und natürlich manchmal auch über Ausflüge in die Natur.

 

 


 

Ostsee Strand bei Trassenheide auf Usedom Jenny Menzel
Ostsee Strand bei Trassenheide auf Usedom © Copyright Jenny Menzel Weltwunderer

Ostsee Strand Trassenheide auf Usedom

Wir sind wohl nicht die einzigen, für die Usedom die perfekte Ostsee-Insel ist: mit ihren bis zu 70 m breiten, sanft ins Meer abfallenden Stränden, dem karibisch anmutenden, pulverfeinen Sand, dem immer etwas wärmeren Wasser und dem spannenden Kontrast zwischen der Meerseite im Norden und dem verträumten Achterwasser im Süden.

Usedom hat eigentlich nur einen einzigen Strand: Aber der erstreckt sich über 40 km fast durchgängig von Peenemünde bis Ahlbeck. Während es im Seebad Heringsdorf und in den „Bernsteinbädern“ Koserow, Ückeritz und Zempin im Sommer arg voll wird, finden wir weiter westlich in Trassenheide immer ein ruhiges Plätzchen.

Am breiten Naturstrand von Trassenheide macht Urlaub vor allem mit Kindern Spaß: Der barrierefreie Strandzugang ist auch für Kinderwagen und Rollstühle möglich, es gibt Rettungsschwimmer und viele Surf- und SUP-Kurse. In der Konzertmuschel hinter den Dünen wird in der Hauptsaison täglich ein Kinderprogramm angeboten, mit Puppentheater, Bastelangeboten usw. Außerdem liegt hier Usedoms größter Spielplatz!

Wer keinen Strandkorb mieten mag, darf am Naturstrand Trassenheide auch eine Strandmuschel aufbauen – oder man buddelt die Ostsee-typische Strandburg in den Sand und stellt einen Windschutz drumherum auf.

Hinter dem breiten Strand von Trassenheide führt ein Rad- und Wanderweg auf den Dünen durch den lauschigen Küstenwald, auf dem man in Nullkommanix nach Zinnowitz gelangt – aber wer will schon da hin? Wir finden es in Trassenheide genau richtig. Allein für die unglaublichen Sonnenuntergänge hat sich der Naturstrand seinen Platz als unser Ostsee-Lieblingsstrand verdient.

Über Weltwunderer

Die Weltwunderer sind eine reiselustige Familie mit 3 Kindern, die am liebsten die Welt auf eigene Faust entdecken. Neben Neuseeland und Japan hat die Ostsee mit ihren Inseln einen ganz besonderen Platz im Herzen der Dresdner.

 

 


 

Ostsee Strand am Gespensterwald Nienhagen
Ostsee Strand am Gespensterwald Nienhagen © Copyright Michael Bley Outdoornomaden.de

Der Ostsee Strand am Gespensterwald Nienhagen

Während man im Hintergrund das Rauschen der Wellen wahrnimmt, sorgen Baumformationen für eine gespenstische Stimmung. Von der Steilklippe aus sieht man die Ostsee, wie sie einladend vor sich hinplätschert. Diese Kombination findet sich an einem der wohl schönsten Strandabschnitte Mecklenburg-Vorpommerns, dem Gespensterwald.

Der Strandabschnitt befindet sich am Ortsrand des Küstenörtchen Nienhagen, ganz in der Nähe von Rostock. Egal ob mit dem Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, der Gespensterwald lässt sich einfach erreichen.

Dieser Strandabschnitt ist etwas besonderes und ist auch unter den Einheimischen ein Rückzugsort. Kaum an einem anderen Ort hat man eine Kombination aus Steilklippen, einem einzigartigem Waldabschnitt und einem Strand zum Baden. Auch für Hundefreunde findet sich ein Hundestrand, so das auch die Vierbeiner nicht zu Hause gelassen werden müssen.

Doch warum heißt der Wald denn Gespensterwald? Diese Frage erübrigt sich sobald du den Wald betrittst. Die bizarren Formationen verleihen dem Gebiet eine ganz besondere Atmosphäre. Gerade an nebligen Tagen fällt es leicht beim Anblick der Windlichter an Geschichten und Gespenster zu denken.

Doch eine Sache darf nicht unerwähnt bleiben, denn der Gespensterwald ist stark bedroht. Auch mystische Baumformationen können nichts gegen die Zeichen der zeit ausrichten und dadurch ist der Bestand stark gefährdet. Versuche also auf den ausgeschilderten Wegen zu bleiben, damit auch in Zukunft noch weitere Generationen die tolle Atmosphäre dieser Gegend genießen können.

Wer also Staunen, Schwimmen und Wandern gern an einem Strandabschnitt kombinieren möchte, dem können einen Ausflug zum Gespensterwald nur wärmstens empfehlen.

Über Outdoornomaden.de

Auf ihrem Blog Outdoornomaden berichten Miri und Micha über die Abenteuer des Reisens und des digitalen Nomadentums. Mittlerweile leben sie in ihrem Van und sind stets auf der Suche nach einem Fotospot.

 

 


 

Ostsee Strand Bansin auf Usedom
Ostsee Strand Bansin auf Usedom © Copyright Angela Misslbeck

Ostsee Strand – Steilküste Bansin auf Usedom

Die Steilküste von Bansin ist ein Naturjuwel auf der Ostseeinsel Usedom und vielleicht auch noch ein Geheimtipp. Auf rund drei Kilometern Länge befindet sich im Hinterland praktisch nichts als Wald. Die Zivilisation scheint meilenweit entfernt. Packe also besser ein Picknick ein, wenn du das Hochufer von Bansin erkundest. Und das empfehle ich dir unbedingt, denn der Ausflug war das Highlight bei meinem Wochenende auf Usedom mit Kind.

Ein Ausgangspunkt für einen Spaziergang am Steilufer Bansin ist das Travelcharme Strandhotel, das direkt am Ortsrand liegt oder der dortige Parkplatz. Mit jedem Schritt weg vom Kaiserbad Bansin wird es am Strand ruhiger. An manchen Stellen mischen sich Felsen unter den Sand. Man trifft hier oft mehr Spaziergänger als Sonnenanbeter. Teile des Strandes sind für FKK ausgewiesen. Aber im Prinzip darf hier jeder sonnenbaden, wie er will.

Bis zu 90 Meter hoch erhebt sich die Steilküste Bansin über den Sandstrand. Wer am Strand entlang spaziert, sollte auf das Wetter achten. Bei Sturm(-Flut) kann der Weg gefährlich werden. Treppen nach oben gibt es nur sehr wenige. Außerhalb dieser Wege ist ein Aufstieg durch die Küstenlandschaft verboten, damit die Gräser, Büsche und Bäumchen wachsen können, die den Erdwall zusammenhalten. Für einen Spaziergang empfiehlt sich deshalb der Aufstieg am Forsthaus. Dann lernst du auf dem Rückweg nach Bansin auch den Küstenwald kennen und genießt das Panorama von oben.

Über Unterwegs mit Kind

Unterwegs mit Kind ist der Reiseblog für aktive Familien der Berliner Journalistin, Buchautorin und Jungsmama Angela. In mehr als 300 Beiträgen findest du dort Reiseziele und Tipps, Erfahrungen und Inspiration zu Ausflügen, Wanderungen und Reisen (nicht nur) mit Kindern.

 

 


Wo ist es an der Ostsee nicht so überlaufen?

Das kommt nicht nur auf den Ort, sondern auch auf die Jahreszeit an. Wir waren im September am Darß und hatten den ganzen Strand für uns. Nur ein paar einsame Strandspaziergänger sind uns begegnet. Die Saison war vorbei. Die Strandkörbe waren schon weggeräumt. Im Sommer sieht es dort anders aus. Suchst Du einsame Strände an der Ostsee, solltest Du weg vom Trubel der Strandbars und Restaurants. Der Strand von Thiessow auf Rügen ist ein solcher Ort. Auch der Strand hinter der Düne von Noer ist ruhig. Dort kommen nicht einmal mehr Radfahrer hin.

Fazit: Die Auswahl an Ostsee Stränden ist groß

Dies sind nur einige der Ostsee Strände, die eine Reise wert sind. Wie unterschiedlich die Strände an der Ostsee sind, zeigen die Fotos der Beiträge. Strände in den Ostseebädern bieten Zugang entlang der Promenade. Naturstrände sind oft schwieriger zu erreichen. Sie sind dafür aber weniger überlaufen. Besonders interessant sind Strände, die neben viel Sand natürliche Highlights bieten wie jene an Steilküsten oder vor Wäldern, die durch ihre Pflanzenwelt überraschen. Unser ganz persönlicher Lieblingsstrand ist der Strand auf Hiddensee mit seinem Leuchtturm. Welcher ist Deiner? Vielleicht interessieren Dich auch:

 

 

Reiseorganisation

Buche hier Deine Anreise per Flug, Bus oder Bahn*. Flüge gibt es nach Frankfurt oder Berlin. Von dort ist die Anreise per Bahn oder Bus möglich.

Mietwagen

Reserviere Deinen Mietwagen hier *.

Du reist mit dem Wohnmobil?

 

Ostsee Strand
Klicke auf das Foto und merke Dir Deinen „Ostsee Strand“ auf Pinterest

 

Kennst Du schon:

 

Text Ostsee Strand : © Copyright Monika Fuchs sowie die Reiseblogger wie im Beitrag genannt
Fotos Ostsee Strand : © Copyright Monika Fuchs sowie die Reiseblogger, wie in den Bildunterschriften genannt

Welcher Ostsee Strand ist der schönste?
Nach oben scrollen