» » » » Zwei Weihnachtsmärkte in Bayern – Altötting und Passau

Zwei Weihnachtsmärkte in Bayern – Altötting und Passau

Zwei Weihnachtsmärkte in Bayern
Zwei Weihnachtsmärkte in Bayern

Entdecke zwei Weihnachtsmärkte in Bayern

Zwei Weihnachtsmärkte in Bayern, wie sie unterschiedlicher kaum sein können, haben wir in den letzten Wochen besucht. Sehenswert sind beide. Der Christkindlmarkt von Altötting und der Passauer Weihnachtsmarkt liegen nur eine gute Stunde mit dem Auto voneinander entfernt. Zwischen ihnen liegen Welten, im wahrsten Sinne des Wortes. Worin sie sich unterscheiden, stellen wir Euch hier vor.

 

Weihnachtswichtel
Weihnachtswichtel

 

Zwei Weihnachtsmärkte in Bayern – romantisch oder international

Beide Christkindlmärkte werden Jahr für Jahr in diesen zwei Städten am Inn in der Adventszeit veranstaltet. Der eine im Wallfahrtsort Altötting in Oberbayern. Der andere in der Stadt Passau in Niederbayern. Während der Altöttinger Christkindlmarkt auf dem Kapellplatz im Stadtzentrum stattfindet, befindet sich der Passauer Weihnachtsmarkt auf dem Platz vor dem Dom. Beides sind Orte, die durch ihre Lage im Stadtzentrum zahlreiche Besucher anlocken. Die Kirchen bestimmen das Bild der beiden Veranstaltungsorte. In Altötting gruppieren sich die Marktstände um die Gnadenkapelle im Zentrum des Kapellplatzes. In Passau stehen sie vor dem Dom. Damit hören die Gemeinsamkeiten aber schon auf. Während der Weihnachtsmarkt in Altötting einer der romantischsten ist, die wir in den vergangenen Jahren kennengelernt haben, ist der in Passau sicher einer der internationalsten.

 

 

Der romantische Christkindlmarkt in Altötting

Er wirkt gemütlich, der Weihnachtsmarkt auf dem Kapellplatz in Altötting. Vielleicht liegt’s daran, dass der Platz umgeben ist von gepflegten Hotels und weihnachtlich geschmückten Gebäuden. Sie schützen den Markt vor Autolärm und anderen störenden Einflüssen. Hier hört man eher Kinderlachen oder das “Ho, Ho, Ho” des Nikolaus. Auf jeden Fall ist der Markt sehr idyllisch. Die Marktstände gruppieren sich entlang mehrerer Wege um den Christbaum, der vor der Gnadenkapelle im Zentrum des Platzes steht. Man hat das Gefühl, man betritt ein Dorf, in dem einen die beleuchteten Stände willkommen heißen.

 



Booking.com


Aus dem ersten Stand strömt uns Weihrauchduft entgegen. Ein paar Schritte weiter riecht es verführerisch nach pikanten Wurstspezialitäten, darunter die Bosnawurst, die in Salzburg sehr beliebt ist. Mich jedoch lockt’s mehr ins Zentrum des Marktes. Dort gibt es Sternthaler. Das ist Hefegebäck. Dieses wird in Sternform gebacken und mit köstlichen Zutaten gefüllt. Die Wahl fällt nicht leicht, denn jede davon klingt verlockend und verführerisch. Ich entscheide mich schließlich für die Füllung mit Kirschen und Likör. Warm schmeckt der Sternthaler köstlich.

 

Video © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline All Rights reserved

 

Ein paar Schritte weiter sitzt ein Glasbläser an seinem Stand und stellt gerade Glaskugeln her. “Die werden noch bemalt”, erklärt er uns. Alle Figuren und Glasformen in seinem Stand macht er selbst, als Hobby. Seine Fantasie ist jedenfalls unerschöpflich, wie die Glasfiguren an seinem Stand beweisen.

Die Kinderaugen auf dem Altöttinger Weihnachtsmarkt glänzen. Das tun sie noch stärker, als der Nikolaus sie von der Bühne aus willkommen heißt. Nebenan stehen sie Schlange und warten darauf, dass das glitzernde Karussell wieder anhält, um die nächsten Passagiere an Bord zu nehmen. Wir gehen noch ein paar Schritte weiter und wärmen uns an offenen Feuern auf, die in Metallkesseln im Park vor der Stadtverwaltung stehen. So kann man die Weihnachtszeit wirklich genießen. Hier spürt man den Geist der Weihnacht.

Der Christkindlmarkt in Altötting findet statt vom 23. November 2019 bis 15. Dezember 2019 auf dem Kapellplatz in Altötting.

 

Südtiroler Spezialitäten
Südtiroler Spezialitäten auf dem Christkindlmarkt in Passau

 

Der internationale Christkindlmarkt in Passau

Ganz anders ist der Christkindlmarkt in Passau. Auch hier ist der Domplatz umgeben von gepflegten Häusern der Altstadt der Dreiflüssestadt. Der Dom erhebt sich mit seiner beeindruckenden Fassade über den Marktständen. Wer hierher kommt, sollte den Dom auf jeden Fall besichtigen. In seinem Inneren beherbergt er die größte Orgel der Welt. Noch besser gefällt mir allerdings die wunderbare Barockdecke über dem Kirchenschiff und die prachtvollen Eingangsportale.

 



Booking.com


Was uns in Passau sofort auffällt, ist das Sprachengewirr, das in der Stadt und auf dem Domplatz herrscht. Hier scheint die ganze Welt zu Gast zu sein. Neben uns spricht ein Paar in Englisch miteinander. Dort kommt uns ein anderes entgegen, das sich offensichtlich auf Russisch unterhält. Diese internationalen Gäste verdankt Passau der Donau. Bei dieser Stadt münden der Inn und die Ilz in die Donau. Hier legen auch die Flusskreuzfahrtschiffe ab, die auf der Donau weiter fahren nach Wien, Bratislava oder bis zur Mündung des Stroms ins Schwarze Meer. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit sind die Flusskreuzfahrten zu den Weihnachtsmärkten entlang des Stroms sehr beliebt. Das hört man auch am Sprachengewirr in der Stadt Passau.

 

Video © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline All Rights reserved

 

Aber es sind nicht nur die Besucher, die Passaus Weihnachtsmarkt so international machen. Auch die Marktstände und deren Angebote stammen aus verschiedenen Ländern. Gleich am Eingang bietet ein Südtiroler leckere Schinken- und Wurstspezialitäten aus seiner Heimat an. Gleich daneben gibt’s eine riesige Auswahl an Tiroler Käsesorten. Ein paar Schritte weiter erklärt gerade einer der Standbesitzer einer Kundin: “Ja, ich komme aus Salzburg”. Er verkauft Trachtenhüte, wie man sie in den Alpen gerne trägt. Petar unterhält sich schließlich mit einem Mann, der mit seinem weißen Bart und seinem wohlgerundeten Bauch aussieht wie Santa Claus persönlich. Wie sich herausstellt, kommt er aus Ungarn und ist Gerber. Er hat flauschige Schaffelle und Ziegenfelle mitgebracht, die er seinen Passauer Kunden anbietet.

Sehenswert ist der Passauer Weihnachtsmarkt auf jeden Fall. Gerade im Grenzland zu Österreich, Tschechien und Ungarn ist ein Besuch mit diesem internationalen Flair interessant.

Der Passauer Christkindlmarkt findet statt auf dem Domplatz in Passau vom 27.11. – 23.12.2019. 

 

Zwei Weihnachtsmärkte in Bayern
Zwei Weihnachtsmärkte in Bayern

 


Reiseorganisation:

Anreise mit Flugzeug, Bahn und Fernbus
Lufthansa und andere Fluglinien fliegen nach München. Möglich ist die Anreise per Bahn nach Altötting oder Passau. Außerdem fahren Fernbusse* nach Mühldorf. Von dort geht’s weiter mit der Bahn nach Altötting.

Mietwagen:
Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Unterkünfte
Bei unserem Partner booking.com könnt Ihr Hotels und Unterkünfte in Altötting* oder Passau* bequem online buchen.


 

 

Weitere Slow Travel Tipps findest Du hier. Andere Tipps für die Weihnachtszeit kannst Du hier entdecken.

Quelle für den Artikel “Zwei Weihnachtsmärkte in Bayern”: eigene Recherchen vor Ort.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video:  © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

  1. […] Christkindelsmarkt auf dem Kapellplatz in Altötting ist mit seinem Hüttendorf, der kleinen Kapelle in der Mitte und den duftenden Spezialitäten aus […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.