» » » » » » Ottawa Winterlude 2018: Eisskulpturen und mehr

Ottawa Winterlude 2018: Eisskulpturen und mehr

Ottawa Winterlude 2018 - Schneeflocke im Eis
Schneeflocke im Eis

 

Genauso stelle ich mir den Winter vor. Frostige Temperaturen, viel Schnee, zugefrorene Flüsse und strahlend blauer Himmel, bei dem die Sonnenstrahlen den Schnee zum Glitzern bringen. Wir haben das Glück, das Ottawa  Winterlude unter optimalen – wenn auch eisigen – Bedingungen zu erleben. Bei Temperaturen von gefühlten – 33° Celsius in der Nacht sind sowohl der Rideau Kanal als auch der Ottawa River zugefroren.  Schnee und Eis verwandeln Kanadas Hauptstadt in ein echtes Winter Wonderland. Das Ottawa Winterlude 2018 findet in der ersten Februarhälfte statt.

Zugegeben, als wir hören, wie tief die Temperaturen in Ottawa sinken, rutscht uns erst einmal das Herz in die Hose. Und wir fragen uns, wie wir die kalten Tage in Ottawa überstehen sollen. Aber dick eingepackt in mehrere Kleiderlagen, mit warmen Mützen, Schals und Handschuhen ausgerüstet können wir uns zwar kaum noch bewegen. Aber der Wind findet nur noch wenige Angriffsflächen. Dass man aussieht wie ein Michelin-Männchen, das durch die Stadt wackelt, stört auch niemanden. Denn jeder, der sich hinauswagt ins Freie, sieht genauso aus.
 

Was muss unbedingt in den Koffer?

  • Fausthandschuhe* – Weil sie aus Naturwolle und Naturleder sind, halten diese Handschuhe besonders warm.
  • Thermosocken* – Thermosocken halten nachweislich die Füße wärmer.
  • Fusswärmer* – Zusätzlich halten Fusswärmer die Füße bei den eisigen Wintertemperaturen warm. Die können wir aus eigener Erfahrung sehr empfehlen.
  • Handwärmer* – Dasselbe gilt für die Hände. Mit den Thermopads bleiben sie auch bei extremer Kälte warm.
  • Tipps für Kanada im Winter – Auf dieser Seite haben wir weitere Tipps zusammengestellt, wie man sich auf Kanada im Winter am besten vorbereitet.

 

Winter in Kanada

Das Einzige, woran wir uns gewöhnen müssen, ist, dass wir uns, sobald wir warme Räume betreten, erst einmal aus den meisten unserer Kleiderschichten schälen müssen, bis wir uns in den geheizten Gebäuden wieder wohl fühlen. Das tun wir oft. Wenn uns die eisigen Winde zu sehr in die Wangen schneiden, suchen wir uns ein Café oder einen Schutzraum. Dort können wir unsere kalten Gesichtspartien wieder aufwärmen, bevor wir unsere Erkundung des Ottawa Winterlude fortsetzen. Wir sind in den Cafés nicht die Einzigen. Heiße Schokolade, Cappucino und heißer Apfel-Cider fließen in diesen Tagen in Strömen. Und das am besten mit BeaverTails, einem Gebäck, das wie kein anderes typisch ist für Ottawa und das Ottawa Winterlude. Im Fett gebackene Teigzungen, die in der Form an einen Biberschwanz erinnern, werden mit süßen Zutaten verfeinert: Sahne, Bananenscheiben, Oreo-Bröseln oder Nutella.

 

Ottawa Winterlude: Eisskulpturen und Eislaufen
Schlittschuhlaufen auf dem Rideau Kanal geht auch beim Ottawa Winterlude 2018

 

Schlittschuhlaufen auf dem Rideau Kanal beim Ottawa Winterlude 2018

Die Kanadier machen es nicht anders: mit Kind und Kegel ziehen sie durch die Stadt und pilgern zu den wichtigsten Veranstaltungsorten, an denen die Aktivitäten und Events beim Ottawa Winterlude stattfinden. Sie genießen das tolle Winterwetter und den Schnee. Nicht nur einmal sehen wir, wie sich die Kinder einfach in Schneehaufen fallen lassen und ihre Eltern dem Treiben ihres Nachwuchses lachend zuschauen. Eis und Schnee? Das gehört hier zum Winter dazu.

Die Familien kommen in die Stadt, um das Winterlude zu genießen. Da ist der zugefrorene Rideau Kanal, der jedes Jahr seit dem Winter von 1970-71 zu einer 7,8 Kilometer langen Schlittschuhbahn wird. Vom Dows Lake bis zum Confederation Park unterhalb des Chateau Laurier kann man auf Schlittschuhen in die Stadt skaten. Im Winter wird der Rideau Kanal zu einem Zugangsweg in die Innenstadt von Ottawa. Er wird gerne und viel genutzt. Und das nicht nur zum Vergnügen: während sich die Autos auf den Straßen entlang des Kanals mühsam über die verschneiten und rutschigen Fahrbahnen quälen, gleiten die Schlittschuhfahrer auf dem Kanal ungehindert und rasch in die Stadt hinein.

 


 
Wir erkennen diejenigen, die das öfter tun, an ihren Rucksäcken, die sie auf dem Rücken tragen. Dort sind die Schuhe untergebracht, die sie anziehen, wenn sie ihr Ziel in der Stadt erreicht haben. Auf dem Kanal gibt es in regelmäßigen Abständen Hütten, in denen man Schlittschuhe leihen oder seine eigenen anziehen kann. Neben den Schutzhütten gibt’s immer einen Kiosk, in dem heiße Getränke und BeaverTails verkauft werden.

 

Sir John A. Macdonald
Sir John A. Macdonald

 

Welche Wettbewerbe gibt es beim Winterlude?

Während des Ottawa Winterlude 2018 finden auf dem Rideau Kanal Veranstaltungen statt. Wir schauen beim Kilt Skate zu, der in Erinnerung an Sir John A. MacDonald durchgeführt wird, den ersten Premierminister Kanadas.Hunderte von Schlittschuhläufern in schottischen Kilts gleiten den Rideau Kanal hinunter von der 5th Avenue bis zum National Arts Center.

Welche Wettbewerbe gibt's beim Winterlude Festival in Ottawa? Hier erfahrt Ihr es. Klick um zu Tweeten

Viel Vergnügen macht sicher auch das Accora Village Bed Race (Bettenrennen). Dabei schieben kostümierte Teilnehmer geschmückte Krankenhausbetten über das gefrorene Eis. Ein Heidenspass für die ganze Familie.

Ein weiteres Rennen, das 2018 erst zum zweiten Mal stattfindet, ist das Ice Dragon Boat Festival. Bei diesem kämpfen Teams in chinesischen Drachenbooten um den Sieg auf dem zugefrorenen Rideau Kanal in Ottawa. Ein Spektakel, das Ihr nicht versäumen solltet.

 

Rideau Kanal und Chateau Laurier
Rideau Kanal und Chateau Laurier beim Ottawa Winterlude

 

Wie pflegt man die Eisbahn auf dem Rideau Kanal?

Wie ernst man das Schlittschuhlaufen beim Ottawa Winterlude nimmt, erfahren wir von einem Vertreter der National Capital Commission. Diese ist zuständig für die Eislaufbahn. Nacht für Nacht sind Wartungstrupps auf dem Rideau Kanal unterwegs. Sie sorgen dafür, dass das Eis am Morgen perfekt ist für die Pendler, die in die Stadt skaten. Dafür räumt man den frischen Schnee vom Eis, der sonst als Isolationsschicht fungieren würde. Am Rand des Rideau Kanals bohrt man Löcher ins Eis. Durch diese quillt frisches Wasser von unten hoch und friert über Nacht fest.

Wie pflegt man die Eislaufbahn auf dem Rideau Kanal in Ottawa? Klick um zu Tweeten

So finden Frühaufsteher, die sich aufs Eis wagen, optimale Bedingungen für ihre Fahrt in die Stadt vor. Nicht jeder Winter ist gleich, und nicht immer sind die Temperaturen so niedrig wie bei unserem Besuch. Es kommt schon manchmal vor, dass der Kanal zu Beginn des Winterludes noch nicht für Schlittschuhläufer geöffnet werden kann. Im Durchschnitt ist die Eislaufbahn auf dem Fluss 51 Tage lang geöffnet. Am längsten konnte man im Winter 1971-72 auf dem Rideau Kanal Schlittschuh laufen: erstaunliche 90 Tage lang.

 

Ballerina in Eis
Ballerina in Eis

 

Eisskulpturen im Crystal Garden beim Ottawa Winterlude

Zwischen dem National Art Center und dem Rathaus von Ottawa befindet sich der Crystal Garden. Hier wird das Ottawa Winterlude mit einer Bühnenshow und einer nächtlichen Tanzparty im Freien eröffnet. Im Crystal Garden finden außerdem die Wettbewerbe der Eisschnitzer statt. Mehr als 675 Eisblöcke werden beim Winterlude in fantasievolle Eisskulpturen verwandelt von Eisschnitzern aus der ganzen Welt.
 

 
Es gibt verschiedene Wettbewerbe, bei denen die Eiskünstler ihre Werke von unterschiedlicher Größe innerhalb einer bestimmten Zeit fertigstellen müssen. Die Teilnehmer kommen aus aller Herren Länder: neben Kanadiern sind Franzosen, Japaner, Iraker, Letten, Malaysier, Mexikaner, Peruaner, Philippinos, Polen, Russen und Amerikaner dabei. Ein Teilnehmer kommt sogar aus Mauritius.

 

Eisskulptur im Crystal Garden
Eisskulptur im Crystal Garden
Kudu in Blau
Kudu in Blau
Kudu in Eis
Kudu in Eis

 

Es gibt verschiedene Wettbewerbe: wir können den ersten davon mit verfolgen. Zwei Stunden haben die Eisschnitzer Zeit, um aus einem Eisblock eine Figur zu schnitzen. Als wir am Morgen zum ersten Mal dort sind, sind sie gerade dabei, ihre Figuren aufs Eis zu zeichnen. Eine Stunde später sind die groben Skulpturen bereits fertig. Aber am schönsten sind sie am Abend und am nächsten Tag, als sie poliert und nachts von Farben angestrahlt in der Dunkelheit leuchten.

Wir entdecken wahre Kunstwerke darunter: am besten gefällt mir der Kudu mit seinen geschwungenen Hörnern, der Schneemann mit der großen Schneeflocke im Bauch und die Ballerina im Eisblock. Während des Ottawa Winterlude 2018 finden noch weitere Wettbewerbe statt, bei denen die Eisschnitzer größere Eisblöcke bearbeiten in einem Zeitraum von entweder 28 oder 30 Stunden, verteilt über mehrere Tage.

 

Schneeskulptur im Snowflake Kingdom
Schneeskulptur im Snowflake Kingdom

 

Das Snowflake Kingdom im Jacques-Cartier Park

Auf der Quebecer Seite in der Stadt Gatineau entsteht während des Ottawa Winterlude 2018 der größte Schnee-Spielplatz im Jacques-Cartier Park. Hier geht’s rund: Schneeskulpturen entstehen, Eisrutschen locken zum Winterspaß und vor der Showbühne sammeln sich die Zuschauer und schauen den Kapriolen der Kommentatoren auf der Bühne zu.

 

 
Das Snowflake Kingdom ist vom Confederation Park mit dem kostenlosen Sno-Coach zu erreichen, einer Buslinie, die in Zehn-Minuten-Abständen die Veranstaltungsorte des Winterlude miteinander verbindet. Hauptgesprächsthema in unserem Bus ist – wie kaum anders zu erwarten – das Wetter und die Kälte: ein Familienvater, der mit seinen beiden Kindern unterwegs ist, erzählt, wie er das erste Mal beim Snowflake Kingdom war, vor Jahren. “So viel gefroren wie damals habe ich nie in meinem Leben”, lacht er. Sein Nachbar gibt ihm Recht: “Ja, heute ist die Winterkleidung viel besser“, und er grinst mit rot gefrorenen Wangen.

 

Der Glacier Slide
Der Glacier Slide

 

Wir sind bereits am Morgen im Snowflake Kingdom, aber auf dem Gelände tummeln sich schon zahlreiche Familien, als wir dort ankommen. Hier geht es mehr ums aktive Mitmachen und Spaß haben. In mehrere Schneehügel hat man Eisrutschen eingebaut, über die Kinder und ihre Eltern mit lautem Gejohle hinunter rutschen. Ohne Unterlage, wohlgemerkt. Hier setzt man sich einfach aufs Eis und rutscht drauf los. Es gibt den Glacier Slide für Einzelpersonen, den Iceberg Slide für Einzelpersonen oder Gruppen, den Chinook, bei dem man in großen Reifen den Berg hinunter rutscht und den Kiddie Slide für die Kleinen.

 

Schneeskulptur im Snowflake Kingdom
Schneeskulptur im Snowflake Kingdom

 

Die Schneeskulpturen sind noch im Entstehen bei unserem Besuch. Geplant sind vier dreidimensionale Skulpturen, von denen bei unserem Besuch zwei fertig sind und zwei Wandfassaden, die die Themen des Parks zeigen: Das Jahr des Sports in Kanada und den zweihundertsten Jahrestag von Sir John A. Macdonalds Geburtstag.

 

Petar beim Filmen am Ottawa River
Petar beim Filmen am Ottawa River

 

Das Ottawa Winterlude: ein echtes Winter Wonderland

Das Ottawa Winterlude 2018 ist auf jeden Falle eines: ein Riesenspaß für Jung und Alt. Hier kann man den Winter so richtig genießen mit all seinen Facetten: Schnee und Eis gibt es genug. Sobald die Sonne scheint, sind die Kanadier im Freien unterwegs und haben Spaß in Schnee und Eis. Das Winterlude ist auf jeden Fall eines: eine Liebeserklärung der Kanadier an ihren Winter, die wir nach unserem Besuch sehr gut nachvollziehen können.

Besonders lebendig sind die Eindrücke vom Ottawa Winterlude in Petar’s Video.

 


Reiseorganisation:

Veranstaltungstermin des Ottawa Winterlude 2019:

Das Ottawa Winterlude 2019 findet vom 01. bis 18. Februar 2019 statt.

Das Veranstaltungsprogramm für 2018 findet Ihr unter diesem Link.

Flug:

Ottawa besitzt einen eigenen Flughafen.

Mietwagen:

Günstige Mietwagen – schnell und einfach buchen!*

Hotel:

Hier haben wir Euch die Hotels herausgesucht, die für das Winterlude am günstigsten liegen mit kurzen Wegen zu den Veranstaltungsorten, die man bei der winterlichen Kälte in Ottawa braucht.

Ottawa Touren und Ausflüge:

Ottawa Stadtrundfahrten und mehr* könnt Ihr bei unserem Partner Get your Guide buchen.

Ottawa Winterlude


Wir beteiligen uns mit diesem Artikel an der Blogparade von Before We Die über die schönsten Reiseziele im Winter. Außerdem sind wir dabei bei der Blogparade von Frau Schweizer, die die schönsten Winterbeiträge von Bloggern sucht. Ebenso wie in der Blogparade Mein schönster Winterbericht.

Tipps für Slow Travel findet Ihr hier.

Quelle: eigene Recherchen vor Ort. Wir bedanken uns bei Tourism Ottawa, Ontario Tourism und der Canadian Tourism Commission für die Unterstützung dieser Reise.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Foto:  © Copyright von Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video:  © Copyright von Petar Fuchs, TravelWorldOnline

Print Friendly, PDF & Email

13 Antworten

  1. Katja
    | Antworten

    Liebe Monika, lieber Petar,
    so schön dieses Skulpturen aussehen, ich glaube, mir ist das zu kalt :-)
    Ganz abgesehen davon, ich liebe die von der Natur gezauberten Schönheit dann doch noch ein ganzes Stück mehr.
    Aber cool sieht es dennoch aus :-)
    Liebe Grüße, Katja

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Katja,

      natürlichen Eiszauber gibt’s bei diesen Temperaturen auch in Kanada, und das nicht zu knapp. Uns haben die Eisskulpturen schon sehr beeindruckt, vor allem auch, weil wir gesehen haben, wie sie aus einfachen Eisblöcken innerhalb weniger Stunden entstanden.

      Liebe Grüße,
      Monika

  2. Ina von Genussbummler
    | Antworten

    Hallo ihr beiden,
    auch wenn mir beim Lesen schon kalt wurde, klingt das unglaublich interessant. Da könnte ich mir glatt vorstellen, im Februar nach Ottawa zu reisen. Aber wir habt ihr das mit dem Gepäck gemacht? 23kg sind für Winterkleidung nicht viel.
    LG
    Ina

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo liebe Ina,

      zugegeben, das Winterlude ist ein eisiges Vergnügen, aber auch eines, das man nicht vergisst. Wir denken gerne daran zurück. Mit dem Gepäck war das gar kein Problem. Wir hatten viele dünne Shirts zum Drunterziehen dabei. Den warmen Pulli oder die dicke Weste trugen wir bei der An- und Rückreise unter dem Mantel. Und wenn’s wirklich kalt wurde, hatten wir ja noch die Hand- und Fußwärmer, die uns wirklich tolle Dienste geleistet haben bei dieser Kälte.

      Liebe Grüße,
      Monika

  3. Barbara
    | Antworten

    Hallo Monika und Petar,

    vom Ottawa Winterlude habe ich ja noch nie gehört! Aber dass es in Kanada gut kalt wird, glaube ich sofort! Da hilft wirklich nur warme Kleidung und immer mal wieder etwas warmes zu trinken.
    Die Skulpturen sehen ja auch beeindruckend aus, wow!

    Danke für den schönen Bericht samt Video. Sehr verlockend!

    Liebe Grüße
    Barbara

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Barbara,

      wir hatten schon seit Jahren immer wieder vom Winterlude gehört und gelesen, bis wir uns schließlich selbst hinwagten. Und was soll ich sagen: es hat uns begeistert. Trotz der eisigen Temperaturen waren wir viel in Ottawa unterwegs und haben uns die Veranstaltungen und vor allem immer wieder die tollen Eisskulpturen angeschaut. Schon erstaunlich, was man aus einem einfachen Eisklotz alles machen kann.

      Liebe Grüße,
      Monika

  4. Charnette
    | Antworten

    Liebe Monika, lieber Petar,
    was für ein toller und fesselnder Beitrag. Besonders schön fand ich die Eisskulpturen (der Kudu ist echt der Hammer). Meinem Sohn würde die kilometerlange Eislaufbahn gefallen. Wie sich -33C anfühlen, kann ich mir nicht richtig vorstellen. Wir hatten hier mal -25, aber ist das vergleichbar?
    Liebe Grüße,
    Charnette

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Liebe Charnette,

      freut mich, wenn Dir unser Artikel über das Winterlude gefällt. Das war ein tolles Erlebnis, das wir sicher nicht vergessen werden. Die -33 °C in Kanada fühlen sich wahrscheinlich anders an als die -25 ° in Deutschland. Der Grund ist, dass es in Kanada trockene Kälte ist. Aber kalt ist das natürlich schon. Wir haben deswegen die Tipps, wie wir uns gegen die Kälte schützen können, genutzt, die uns unsere kanadischen Gastgeber gegeben haben. Daher waren wir gut gegen die eisigen Temperaturen gewappnet.

      Liebe Grüße,
      Monika

  5. Azlin Bloor
    | Antworten

    I can’t even imagine what -33˚C feels like! But you are right, they sure know how to celebrate winter, their ice sculptures are just amazing!

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      We couldn’t envision that either, before we got there, Azlin. But it wasn’t too bad, since we were in a city with lots of place to warm up again. We spent lots of time outside and had great fun exploring the Canadian winter in Ottawa.

  6. Outdoor-Hochgenuss
    | Antworten

    Faszinierend wie man solch filigrane Kunstwerke schaffen kann. Ottawa ist jetzt nicht um die Ecke. Wenn ihr solch ein Outdoor-Kunstwerk-Event auch in der D/A/CH-Region kennt, lasst es uns wissen.

    Grüße aus Stuttgart Silke & Thomas

    • Monika & Petar Fuchs
      | Antworten

      Hallo Silke und Thomas,

      hier in der D/A/CH Region kenne ich ein solches Event bisher nicht. In Ottawa war’s auf jeden Fall sehr beeindruckend. Wenn ich etwas höre, melde ich mich gerne.

      Liebe Grüße aus dem verschneiten Rupertiwinkel,
      Monika & Petar

  7. Liebe Monika und Petar,
    das Winterlude-Spektakel sieht wirklich interessant aus. Am besten gefallen mir die fragilen Eisskulpturen in der abendlichen Beleuchtung. Für Winterliebhaber ist das mal eine interessante Alternative zum Hohen Norden Europas!
    Herzliche Grüße, Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.