Fränkische Küche schmeckt köstlich

Fränkische Rostbratwürste

Alte fränkische Küche

Die fränkische Küche schmeckt köstlich. Sie ist vielfältig. Das liegt daran, dass die Gerichte regional sind. In der Bierregion gibt es andere fränkische Spezialitäten als in der Weinregion Frankens. Gerade das macht eine Reise durch dieses Gebiet so interessant. Daher empfehlen wir, bei einer Tour durch Franken unbedingt auch in die Kochtöpfe zu blicken. Besser gesagt, plant ausreichend Zeit für Besuche in Gasthäusern, Restaurants, Vinotheken, Brauereien, Biergärten und sonstigen Orten ein, an denen man fränkische Küche serviert.

 

Fränkische Küche Kochbuch

Fränkisch kochen
Fränkische Lieblingsrezepte
hier bestellen*
Original Fränkisch – The Best of Franconian Food
Original Fränkisch – The Best of Franconian Food
hier bestellen*

 

Fränkische Wurstspezialitäten

Fleisch und Wurst sollte man mögen, wenn man die fränkische Küche kennenlernen will – denn die gehören hier zu den traditionellen Spezialitäten dazu. Wer kennt sie nicht, die Nürnberger Bratwürste? Aber wusstet Ihr, dass es da große Unterschiede gibt? Die meisten fränkischen Bratwürste werden aus Schweinefleisch hergestellt, gewürzt mit Salz und Pfeffer und – das macht sie besonders – mit Majoran. Diese Art der Wurstherstellung stammt aus der Ansbacher Gegend. In der Region um Kulmbach hingegen fügt man den Bratwürsten noch ein Großteil Kalbfleisch dazu.

 

Drei im Weggla
Drei im Weggla

 

Drei im Weggla

Je nach Gebiet werden die fränkischen Bratwürste unterschiedlich serviert. In Nürnberg gibt es sie, wenn man sie am Stand kauft, in einem Brötchen oder wie man auf Fränkisch sagt, in einem „Weckla“, mit mittelscharfem oder scharfem Senf. Am besten verlangst Du „Drei im Weggla“. Dein Gegenüber weiß garantiert, worum es sich handelt. Süßer Senf oder Ketchup sind verpönt bei Traditionalisten, stehen aber meist zur Auswahl. Bestellt man sie im Restaurant, können bis zu sechs Bratwürste samt Beilagen aufgetragen werden, abhängig von der Länge der Würste, die sich je nach Region unterscheidet.

 

Saure Zipfel
Saure Zipfel, Bratwürste im Essigsud – fränkische Küche

Saure Zipfel

Du kannst sie auch als „Saure Zipfel“ bekommen. Dafür lässt man die Bratwürste etwa 20 Minuten lang in einem sauren Sud aus Essigwasser mit Ziebelringen, Salz und Pfeffer, in Scheiben geschnittenen gelben Rüben, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren ziehen. Serviert werden sie meist mit Sauerkraut wie diese im Freilichtmuseum Bad Windsheim. In Bad Kissingen servierte man sie uns in einer Weinstube.

Fränkische Brotzeit Spezialitäten

Alte Fränkische Küche zeigt sich auch bei der Brotzeit

Viel Wurst und Käse gibt’s zu einer fränkischen Brotzeit. Diesen Brotzeitteller mit Leberwurst, Schinken, Fleischwurst und Käsescheiben dekoriert mit Essiggurken hat man uns in der Brauerei Döbler in Bad Windsheim serviert.

 

"<yoastmark

 

Typisch für die fränkische Küche sind die vielfältigen Wurst- und Schinkensorten, die man am besten zusammen mit einem frisch gebrauten Glas Bier probiert. Auf einem Brotzeitteller erhält man gewöhnlich die lokalen Wurstspezialitäten und Schinkensorten mit Leberwurst, Fleisch- oder Stadtwurst, Schinken, Griebenschmalz,  Käsesorten und Essiggurken wie auf diesem Teller. Dazu gibt es frisches Bauernbrot oder Roggenbrot. Dass das auch anders aussehen kann, zeigt man uns in der Weinregion bei Miltenberg.

 

Brot selber backen für eine fränkische Brotzeit
Fränkische Brotzeit

Brotzeit Spezialitäten zum Wein aus der fränkischen Küche

Auch zum Wein gibt’s eine Häckerbrotzeit mit fränkischen Brotzeit Spezialitäten.

 

Häckerbrotzeit
Häckerbrotzeit aus der fränkischen Küche

Daneben serviert man dort jedoch noch andere Spezialitäten, die typisch sind für die fränkische Küche im Weinland. Dazu gehört z.B. der Zwiebelblotz oder Zwiebelblooz. Gelesen habe ich auch Zwiebelblootz. Die Schreibweisen variieren. Dabei handelt es sich um einen Zwiebelkuchen, der wie eine Pizza aussieht.

 

Zwiebelblotz aus der Fränkischen Küche
Zwiebelblotz aus der Fränkischen Küche

Eine andere Spezialität aus der fränkischen Küche des Weinlands, die man uns in einer Häckerwirtschaft zum Wein serviert hat, war ein Ghäckbrot mit Zwiebeln. Dabei handelt es sich um ein Brot mit Bratwurstbrät. Dieses serviert man mit gehackten Zwiebeln.

 

Mettbrot
Ghäckbrot

 

Fränkische Küche mit Fleisch

Fränkisches Schäufele mit Klößen

Wer kennt sie nicht, die Fleischspezialitäten aus Franken? Am typischsten ist wohl das „Schäufele“, die Schweineschulter, die wegen ihrer Form so genannt wird. Hungrig solltest Du allerdings sein. Ebenso wie Du Fleisch mögen solltest. Denn ein Schäufele ist eine große Portion.

 

Fränkisches Schäufele
Ein Schäufele ist typisch für die fränkische Küche

 

Oder der fränkische Sauerbraten mit Blaukraut, der seinen charakteristischen Geschmack durch einen Lebkuchen erhält, der als Soßenbinder verwendet wird. Dazu gibt’s Kartoffelknödel. Wer’s noch deftiger mag, für den ist sicher eine fränkische Schlachtschüssel mit Blut- und Leberwurst auf Sauerkraut das Richtige. Typisch für die fränkische Küche sind außerdem Rouladen, die man in Franken mit Wirsing serviert.

 

Fränkische Rouladen
Fränkische Rouladen

Fränkische Spezialitäten zum Wein

Spargelgerichte

Im Weinland am Main zeigt sich die fränkische Küche von ihrer eleganten Seite. In einer Vinothek in einem der Weinorte am Main servierte man uns im Frühjahr ein köstliches Spargelmenü mit Spargelcremesuppe als Vorspeise.

 

Spargelcremesuppe
Spargelcremesuppe – fränkische Küche im Weinland

Als Zwischengang gab’s Grünen Spargel mit Garnelen.

Grüner Spargel mit Garnelen
Grüner Spargel mit Garnelen

Der Hauptgang war ein Schweinefilet mit Spargel, Sauce Hollandaise und Bratkartoffeln.

Schweinefilet mit Spargel und Kartoffeln
Schweinefilet mit Spargel und Kartoffeln

Fränkische Spezialitäten mit Fisch

Wer gar keine Lust auf die Fleischgerichte Frankens hat, für den bieten sich Fischgerichte an, wie der Zander auf Gemüsebett im Foto unten. Diesen haben wir im Freilandmuseum in Bad Windsheim genossen.

Zander und …

Zander auf Risotto
Zander auf Risotto

 

Aischgründer Karpfen

Typischer ist allerdings der Karpfen, ist doch vor allem das Tal der Aisch zwischen Bad Windsheim und Neustadt a.d. Aisch als Karpfenland bekannt. In den Teichen züchten man hier schon seit Jahrhunderten die Fische. Im Karpfenmuseum von Neustadt erfährt man alles über die Geschichte, auf die die Karpfenzucht in dieser Region Frankens zurückblicken kann. Natürlich serviert man in den Restaurants  der Gegend Karpfen auf traditionelle Art. Wer’s selbst mal probieren will, sollte sich allerdings dessen bewusst sein, dass Karpfen hier nur in den Herbst- und Wintermonaten (den Monaten mit „r“) auf dem Speiseplan stehen.

 

Karpfen mit Räucherkruste und Speck
Karpfen mit Räucherkruste und Speck

Fränkische Spezialitäten süß

Natürlich geht auch in der fränkischen Küche nichts ohne süße Spezialitäten. Allerdings sind die eher saisonal.

Elisenlebkuchen

Zur Weihnachtszeit geht nichts über die Elisenlebkuchen aus Nürnberg. Die gehören auf jeden Gabentisch.

 

Elisenlebkuchen
Elisenlebkuchen

Küchla aus der fränkischen Küche

Auch die zweite fränkische Spezialität aus der süßen Ecke gibt’s nur zu bestimmten Zeiten im Jahr. Die Küchla bäckt man im Herbst und zur Faschingszeit im Schmalz aus. Damit schlemmt man noch einmal richtig, bevor die Fastenzeiten beginnen. (Früher fastete man auch in der Zeit vor Weihnachten.) Mit Puderzucker bestreut schmecken sie am besten, wenn sie noch warm sind.

 

Ausgezogene, Küchle oder Bauernkrapfen
Ausgezogene, Küchle oder Bauernkrapfen

 

Fränkische Küche ist variantenreich

Auf unseren Reisen durch Franken haben wir fränkische Spezialitäten genossen, die zeigen wie vielfältig die Küche Frankens ist. Dabei gibt es durchaus Unterschiede je nach Region. In der Bierregion um Schweinfurt und Bad Windsheim gab’s alte fränkische Küche mit deftiger Brotzeit und mit vielen Fleischgerichten. Das fränkische Weinland punktet dagegen mit feinen Gerichten wie dem Spargelessen, dessen Speisen mir bis heute das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Es lohnt sich, nicht nur in den Gaststuben und Restaurants zu essen. Auch die Häckerwirtschaften und Vinotheken in der Weinregion trumpfen mit Köstlichkeiten auf, die den Gaumen erfreuen. Eine Reise durch Franken ist eine Tour durchs Schlaraffenland. Genießer können Leckerbissen probieren, die typisch sind für die Region.

 

Fränkische Küche
Klicke auf das Foto und merke Dir die „Fränkische Küche“ auf Pinterest

 

 

Kennst Du schon:

 

Quelle Fränkische Küche : Recherchen und Kostproben vor Ort

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Foto:  © Copyright von Monika Fuchs, TravelWorldOnline und Wikimedia Commons gemeinfrei

Fränkische Küche schmeckt köstlich
Nach oben scrollen