» » » » Wandern am Wild Pacific Trail am Pacific Rim

Wandern am Wild Pacific Trail am Pacific Rim

Wild Pacific Trail
Wild Pacific Trail

Wandern auf dem Wild Pacific Trail auf Vancouver Island

Wir erleben wohl einen der schönsten Wanderwege an Kanadas Westküste im April dieses Jahres. Eigentlich hatten wir diese Jahreszeit gewählt, weil wir einen der berüchtigten Stürme am Pacific Rim erleben wollten. Stattdessen beschenkt uns der Wettergott mit einem Aufenthalt voller Sonne und herrlichem Wetter. Von den berühmten Stürmen an Vancouver Islands West Coast war keine Spur! Naja, das war sicher nicht das letzte Mal, dass wir diesen herrlichen Flecken Erde besucht haben. Und so nutzen wir die Gunst der Stunde für eine Wanderung auf dem südlichsten Stück des Wanderwegs, der sich – in Abschnitten – zwischen Ucluelet und dem Pacific Rim National Park erstreckt.

 

Wandern auf dem Lighthouse Loop

Geplant ist, dass er einmal die gesamte Länge zwischen dem Fischerdorf und dem Nationalpark einnehmen soll. Im Augenblick gibt es einige Teilstücke, von denen jedes schöner ist als das andere. Da ich Leuchttürme liebe, entscheiden wir uns für den Abschnitt, der südlich von Ucluelet beginnt und vorbei am Amphitrite Lighthouse durch den Küstenregenwald führt und immer wieder herrliche Ausblicke auf die Klippen, die Broken Islands und den Barkley Sound bietet. Dieses Stück des Wanderwegs ist gerade einmal zweieinhalb Kilometer lang, für die wir uns eine gute Stunde Zeit nehmen – viel werden die einen sagen. Zu wenig, sagen wir, denn die wundervollen Aussichten unterwegs laden immer wieder ein zum Innehalten und Staunen, vor allem aber zum Genießen.

 

Wild Pacific Trail
Wild Pacific Trail

Gemütlicher Wanderweg mit Blick auf die wilde Natur der West Coast

Gemütlich führt der gepflegte Weg im Kreis durch ein Waldgebiet. Die meiste Zeit laufen wir am Waldrand entlang mit immer wechselnden Ausblicken auf Klippen, wilde Brandung und vorgelagerte Inseln. Zwischendurch gibt es kleine Aussichtsstellen, manchmal mit, manchmal ohne Bank, von denen man die wilde Küste noch besser genießen kann. An manchen Stellen gefällt es mir so gut, dass ich hier am liebsten den ganzen Tag verbringen möchte.

Anders als der West Coast Trail, der auf der anderen Seite des Meeresarms beginnt und sich an der Westküste Vancouver Islands auf abenteuerlichen Pfaden nach Süden erstreckt, erlaubt der Wild Pacific Trail auch ungeübten Wanderern, die herrliche Natur des Pacific Rim hautnah zu erleben. Diesen Weg kann man ohne anstrengende Kletterpartien, schwindelerregende Schluchten und rutschige Felsüberquerungen bewältigen. Nur Zeit und Muße sollte man ausreichend mitbringen, um die landschaftliche Schönheit dieser Natur intensiv genießen zu können.

Das zweite Teilstück des Wild Pacific Trail beginnt am Parkplatz des Black Rock Resorts und windet sich ebenfalls an der Küste entlang auf einer Länge von etwa drei Kilometern. Auch hier gibt es Aussichtspunkte, die die besten Ausblicke bieten. Allerdings muss man dieses Teilstück wieder zurückgehen, da es sich bei diesem Stück nicht um einen Rundweg handelt, wie beim südlichen Abschnitt.

 

 

Eine Wanderung auf dem Wild Pacific Trail sollte unbedingt zu jedem Besuch des Pacific Rim dazu gehören, denn schöner als hier kann man die tolle Natur dieser Region kaum erleben.

[bctt tweet=”Gemütlich Wandern auf dem Wild Pacific Trail” username=”T_W_O”]

 

Weitere Slow Travel Tipps findest Du hier.

Quelle: eigene Recherchen vor Ort mit freundlicher Unterstützung durch Tourism British Columbia und Tourism Tofino. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar