Genuss Reisemagazin » Europa » Deutschland » Rheinland-Pfalz » Koblenz » Attraktionen in Koblenz – Deutsches Eck und Ehrenbreitstein

Attraktionen in Koblenz – Deutsches Eck und Ehrenbreitstein

Das Moselufer - Deutsches Eck Koblenz Attraktionen - Koblenz Sehenswürdigkeiten Rundgang
Deutsches Eck – eine der Koblenz Sehenswürdigkeiten

Koblenz Sehenswürdigkeiten

Rhein und Mosel

Die Flüsse sind die Koblenz Sehenswürdigkeiten, die Stadt prägen. Koblenz liegt an der Mündung der Mosel in den Rhein. Das liegt zwischen Rotterdam und München. Perfekt für einen Zwischenstopp in Rheinland-Pfalz auf einer Reise in die Niederlande. So schauen wir uns die Koblenz Attraktionen etwas näher an. Wir übernachten im GHotel & Living in der Nähe des Haupt- und Busbahnhofs der Stadt. Es liegt perfekt, um Koblenz zu erkunden. Wir brechen auf zu unserem Koblenz Sehenswürdigkeiten Rundgang.

Vor der Haustüre fahren die Züge und Busse ab, die die Attraktionen in Koblenz ansteuern. Wir lassen unser Auto in der Parkgarage des Hauptbahnhofs und nehmen die Buslinie 1 zur Haltestelle Deutsches Eck. Kurz darauf erreichen wir die Stelle, an der die Mosel in den Rhein mündet.  (Karte)

 

Basilika St. Kastor Koblenz Attraktionen - Koblenz Sehenswürdigkeiten Rundgang
Koblenz Sehenswürdigkeiten Rundgang – Basilika St. Kastor

 

Altstadt

Basilika St. Kastor – eine der Koblenz Sehenswürdigkeiten

Über uns ragen die Türme der Basilika St. Kastor auf, die zurückgeht auf das Jahr 817, als Erzbischof Hetti von Trier mit dem Bau der Kirche begann. Rundbogenfenster im Stil der Romanik zeugen vom Alter der Basilika. In diesem Gotteshaus versammelten sich die Gesandten der Söhne Ludwigs des Frommen. Sie vereinbarten den Vertrag von Verdun (843), der zur Teilung des Frankenreichs führte  Dementsprechend beeindruckt sehen wir uns die Wandreliefs, die Heiligenbilder, die Kanzel und die Heiligenskulpturen im Innern der Basilika an. (Karte)

 

Museum Koblenz Attraktionen - Koblenz Sehenswürdigkeiten Rundgang
Koblenz Sehenswürdigkeiten Rundgang – Museum in Koblenz

 

Museum

Durch Gittertore blicken wir auf das Ludwig Museum Koblenz, das von einem Park umgeben ist. Dahinter erkennen wir bereits die Schiffe, die auf der Mosel in Richtung Europabrücke fahren. Der Fluss führt mehr Wasser als normal, denn ein Teil des Uferwegs, der bis zum Deutschen Eck reicht, steht unter Wasser. Ein Spaziergänger lässt sich davon aber nicht abhalten und führt seinen Dackel spazieren. Dieser stürzt sich mit Vergnügen in die Fluten – geschützt von Herrchens Leine, die verhindert, dass er davon getrieben wird. (Karte)

 

 

Cappuccino und Erdbeerkuchen am Deutschen Eck
Unsere Koblenz Sehenswürdigkeiten – Cappuccino und Erdbeerkuchen

 

Aktivitäten

Eine Kaffeepause muss sein bei den Koblenz Sehenswürdigkeiten

Während wir der Strömung der Mosel zusehen, wie sie in Richtung Rhein fließt, überholen uns immer wieder Radfahrer. Sie nutzen die Uferpromenade für einen Ausflug auf ihrem Drahtesel. Wir lassen uns vom Ausflugstreiben anstecken. Wir holen uns einen Cappuccino mit Erdbeerkuchen und genießen den Ausblick auf das Treiben am Moselufer vom Königsbacher Biergarten am Deutschen Eck. (Karte)

 

Ob am Deutschen Eck je Schiffe festgezurrt wurden?
Ob hier je Schiffe festgezurrt wurden? – Deutsches Eck. Eine der Koblenz Attraktionen

 

Reiterstatue am Deutschen Eck – eine der Koblenz Sehenswürdigkeiten

Frisch gestärkt spazieren wir weiter und sind beeindruckt von den Schiffsländen, die auf die Seile der Rheinschiffe zu warten scheinen. Allerdings glaube ich, dass sie eher Dekor als für den Zweck gedacht sind, so prächtig sind sie ausgeschmückt. Über der Moselmündung erhebt sich eine Reiterstatue von Kaiser Wilhelm I. , der so kraftvoll auf seinem Pferd sitzt, dass man meint, er bricht gerade in eine Schlacht auf. Nicht ganz mein Geschmack. Mir sind solche Helden-Ehrenmale immer suspekt, und so folgen wir rasch dem Rheinufer, das von hier aus nach Süden reicht. (Karte)

 

Flusskreuzfahrer am Rheinufer
Flusskreuzfahrer am Rheinufer – Deutsches Eck

Kurfürstliches Schloss

Das Kurfürstliche Schloss in Koblenz ist im Stil des Frühklassizismus erbaut, wie er in Frankreich üblich war. Auftraggeber für den Bau war der Erzbischof und Kurfürst von Trier, Clemens Wenzeslaus von Sachsen. Später wohnte darin auch der Kronprinz von Preußen und der spätere Kaiser Wilhelm !. Heute sind darin Bundesbehörden untergebracht.

Das Schloss liegt in den Parkanlagen, in denen 2011 die Bundesgartenschau stattfand. Die Gärten gehören heute zur Route der Welterbe-Gärten und sind öffentlich zugänglich. Das Schloss selbst ist als Verwaltungsgebäude genutzt. Gelegentlich kann man es für Veranstaltungen mieten.

 

Kurfürstliches Schloss in Koblenz
Kurfürstliches Schloss in Koblenz, Foto: Filippo Diotalevi, Flickr, CC BY 2.0

 

Preußisches Regierungsgebäude – Koblenz Sehenswürdigkeiten

Ein weiterer Regierungspalast aus der Zeit der Preußen steht am Rhein: das Regierungsgebäude. Darin befand sich einst der Sitz der Regierung Preußens für den Regierungsbezirk Koblenz und das Hauptsteueramt. Auch heute dient das Gebäude Verwaltungszwecken.

 

preussisches Regierungsgebäude
preußisches Regierungsgebäude, Foto: Michael Pfau, Flickr, CC BY-SA 2.0

 

Flusskreuzfahrten – Koblenz Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

Ein Flußkreuzfahrtschiff nach dem anderen liegt am Ufer, deren Passagiere allerdings gerade in der Stadt auf Erkundungstrip unterwegs sind. Nur wenige sitzen auf den Decks der Flussschiffe und genießen ein  Mittagessen, während über ihre Köpfen die Gondeln der Seilbahn den Rhein überqueren zur Festung Ehrenbreitstein. Von oben hat man einen guten Ausblick auf die Moselmündung in den Rhein.

Wir jedoch kehren zurück in den Garten der St. Kastor Basilika und genießen noch einmal den Anblick der romanischen Kirche aus einer anderen Perspektive. Monumental erhebt sich der Kirchenbau über den  Blumenbeeten im Park und schafft einen Kontrast mit seinen wuchtigen Mauern zu den Frühlingsblumen, die hier blühen. (Karte)

Übrigens: von hier fahren auch Bootstouren für Tagesausflügler entlang des Mittelrheins mit seinen vielen Burgen ab. Bei Genussbummler könnt Ihr mehr über eine solche Tour erfahren.

 

Schloss Stolzenfels
Schloss Stolzenfels, Foto: Gary Bembridge, Flickr, CC BY 2.0

Schloss Stolzenfels

Eines der Schlösser, das man auf einer Bootsfahrt durchs Mittelrheintal passiert, ist Schloss Stolzenfels. Mit dem Boot erreicht man das Schloss in dreißig Minuten von Koblenz aus. Das Schloss geht zurück auf eine Zollburg, die der Trierer Erzbischof Arnold von Isenburg 1244 errichten ließ. Truppen aus Frankreich zerstörten die Burg 1689, und sie verfiel langsam. Erst als die Stadt Koblenz die Ruine 1823 dem Kronprinzen Friedrich Wilhelm IV. übergab, erhielt sie ihr Aussehen, wie wir es heute sehen. Nach den Plänen von Karl Friedrich Schinkel entstand das Schloss. 1845 waren das Schloss und seine Landschaftsgärten fertig.

Burg Ehrenbreitstein – eine der Koblenz Attraktionen

Mit der Seilbahn kann man von Koblenz aus den Rhein überqueren und zur Burg Ehrenbreitstein auf dem Höhenzug am anderen Rheinufer fahren. Die Aussicht aus einer der Panoramakabinen ist traumhaft. Unser Foto zeigt die Seilbahn vom Rheinufer in Koblenz aus. Von oben blickt man auf den Rhein, die Stadt Koblenz und das Obere Mittelrheintal, das zum UNESCO Welterbe zählt. Auf der Fahrt hat man außerdem einen Ausblick auf den Zusammenfluss von Rhein und Mosel. (Karte)

 

Seilbahn zur Burg Ehrenbreitstein
Seilbahn zur Burg Ehrenbreitstein – eine der Koblenz Sehenswürdigkeiten

Oberes Mittelrheintal

Koblenz ist eine Stadt, die mit den Flüssen seit 2002 zum Unesco Welterbe Oberes Mittelrheintal gehört. Das ist ein Tourismusmagnet mit mehr als 2 Millionen Besuchern pro Jahr. Kommt man während der Woche hierher, dann kann man diesen Ort in Ruhe genießen.

Diese Diashow zeigt Euch außerdem das GHotel & Living*. Mehr über das Hotel könnt Ihr unter diesem Link nachlesen.

 

Das muss für den Besuch in Koblenz in den Koffer

    • Bequeme Schuhe. In Koblenz bist Du viel zu Fuß unterwegs.
    • Vergiss Pumps nicht, denn in Koblenz Restaurants speist man in eleganter Umgebung.
    • Einen Rucksack, in dem Du ein Picknick unterbringst.
    • Eine Kamera* für die Fotomotive, die Koblenz bietet.

 


Reiseorganisation

Das solltet Ihr für einen Besuch am Deutschen Eck außerdem wissen:

Mitte März – Mitte November: Festungsführungen im Contregard links (tgl. und stündlich, 10.00 Uhr – 17.00 Uhr
Landesmuseum Koblenz: Tägl. 9.30 – 17.00 Uhr
Sesselbahn: Ostern bis Ende Mai und Sept. – Okt. 10.00 – 17.00 Uhr
Juni bis Sept. 09.00 bis 17.50 Uhr

Praktisch: Koblenz Attraktionen Stadtplan


 

 

Koblenz Tipps & Sehenswürdigkeiten
Klicke auf das Foto und merke Dir „Koblenz Tipps & Sehenswürdigkeiten“ auf Pinterest

 

Kennst Du schon

 

Weitere Städte in Deutschland für Slow Travel Erlebnisse findest Du hier.

Quelle: Recherchen vor Ort an den Koblenz Sehenswürdigkeiten mit freundlicher Unterstützung (Übernachtung) durch HRS, die Meinung ist jedoch unsere eigene.

Text Koblenz Sehenswürdigkeiten Rundgang: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline