» » » » Das Rätsel von Mayerling

Das Rätsel von Mayerling

Schloss Mayerling im Wienerwald © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Schloss Mayerling im Wienerwald

 

Diesmal sind wir unterwegs auf den Spuren österreichischer Geschichte, oder besser der Spuren, die bis heute fehlen. Die kleine Marktgemeinde Mayerling im Wienerwald wäre nicht weiter erwähnenswert, gäbe es dort nicht das Schloss Mayerling. Und auch dieses wäre keiner größeren Aufmerksamkeit wert, wäre es nicht Schauplatz eines der größten ungeklärten Todesfälle in der österreichischen Geschichte gewesen. Hier fand man nämlich am 30. Januar des Jahres 1889 den österreichischen Kronzprinz Rudolf von Habsburg neben seiner 17-jährigen Geliebten Mary von Vetsera tot im Bett. Die beiden hatten sich ins Jagdschloss des Prinzen zurückgezogen und waren unter bis heute umstrittenen Umständen ums Leben gekommen.

 

In diesem Gartenpavillon hat Kronprinz Rudolf gern sein Frühstück eingenommen © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
In diesem Gartenpavillon hat Kronprinz Rudolf gern sein Frühstück eingenommen

 

Schon die Berichte der beiden Personen, die die zwei Toten fanden, widersprechen sich. Und so setzen sich die Widersprüchlichkeiten fort. Man weiß, dass viel Blut geflossen sein muss beim Tod der beiden. Und inzwischen ist auch klar, dass eine Waffe im Spiel gewesen sein muss, und dass es sich nicht um einen natürlichen Tod handelt. Nur, wer geschossen hat und wer wen getötet hat, das ist bis heute ein Rätsel und wird es wohl auch bleiben. Hat die kaiserliche Familie doch nach dem Tod Beweise verschwinden lassen und bis in die heutige Zeit all jene zur Verschwiegenheit verpflichtet, die davon wissen. Dieses Verhalten ist es auch, was den Gerüchten um Verrat und Verschwörung Auftrieb gegeben hat, die sich heute um den Tod von Kronprinz Rudolf und Mary von Vetsera ranken. Die einen vermuten, Geheimdienste – österreichische und ausländische – seien in den Tod der beiden verwickelt gewesen. Andere meinen, Rudolf sei so depressiv gewesen, dass er sich und seine junge Geliebte umgebracht hat. Neuere Forschungen im Umfeld von Mayerling deuten darauf hin, dass der Prinz offenbar Angst hatte vor den Geheimdiensten. Und man munkelt davon, dass es in der Nacht des Todes im Schloss sehr laut gewesen sein soll. Als die Dorfbewohner dort ankamen, waren alle Fensterläden geschlossen und es herrschte Totenstille über dem Ort.

 

Selten haben wir eine so spannende Führung erlebt wie im Schloss Mayerling © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Selten haben wir eine so spannende Führung erlebt wie im Schloss Mayerling

 

Diese überaus spannende Geschichte erzählt uns unsere charmante Gästeführerin, die im Sommer interessierte Besucher durch die neue Kirche führt, die an der Stelle des ehemaligen Schlafzimmers des Kronprinzen errichtet wurde. Dort, wo sich heute der Altar befindet, stand das Bett, in dem die beiden Toten gefunden wurden. Ein schauriger Gedanke!

 

Der umstrittene Abschiedsbrief von Kronprinz Rudolf © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Der umstrittene Abschiedsbrief von Kronprinz Rudolf

 

In den Seitenräumen sehen wir den Sarg, in dem Mary von Vetsera einst begraben wurde. Ein neugieriger Zimmermann aus der Umgebung holte ihn wieder aus der Erde, um die Ereignisse zu rekonstruieren – ohne Ergebnis. Heute liegt Mary im Stift Heiligenkreuz begraben, wo Kronprinz Rudolf einst zusammen mit ihr beerdigt werden wollte. Dieser Wunsch wurde ihm nicht erfüllt. Er liegt heute in der Kapuzinergruft in Wien neben seinen Eltern, Kaiserin Sissi von Österreich und Kaiser Franz Josef I., begraben. Das Schloss selbst wird heute vom Orden der Karmeliterinnen betreut. Neben dem Zimmer, in dem Marys erster Sarg ausgestellt wird, gibt es noch einen Raum, der so erhalten ist, wie zu der Zeit, als die beiden sich hier aufhielten: an der Wand prangt der umstrittene Abschiedsbrief des Kronprinzen. Bis heute gilt er als eines der Indizien dafür, dass es sich um Mord gehandelt haben soll, hat der Prinz doch alle seine Briefe mit einem Datum versehen. Nur auf seinem Abschiedsbrief fehlt dieses. Warum?

 

So sah es im Schloss Mayerling zu Zeiten Kronprinz Rudolfs aus © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
So sah es im Schloss Mayerling zu Zeiten Kronprinz Rudolfs aus

 

Wir verlassen das am Waldrand gelegene Schloss Mayerling mit mehr Fragen als Antworten, aber mit dem Gefühl, in direkten Kontakt mit der Geschichte Österreichs gekommen zu sein.

 

Weitere Reiseziele im Wienerwald

 

Weitere Tipps für Genuss Reisen und Slow Travel findest Du unter diesen Links. Oder willst Du mehr über Schlösser & Burgen erfahren?

Quelle: eigene Recherchen vor Ort auf Einladung von Wienerwald Tourismus. Unsere Meinung bleibt unsere eigene.

Text: © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video:  © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alles klar