Der Wein von Ipsheim in Franken: Wanderung durch den Weinberg bei Burg Hoheneck und Weinprobe bei einem Winzer

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Der Weinberg oberhalb von Ipsheim bei der Burg Hoheneck © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Der Weinberg oberhalb von Ipsheim bei der Burg Hoheneck © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Schon im 8. Jahrhundert wurde im nordwestlichen Franken Wein angebaut. Das ist belegt durch Schenkungsurkunden, die Kaiser Karl der Große 777 an Hammelburg und 779 an Würzburg erteilte. Das Hauptanbaugebiet des Frankenweins ist das Maintal, aber auch an den sonnenverwöhnten Hängen des Steigerwalds mit ihren Keuperböden wachsen frische und fruchtige Weine. Dort befindet sich der kleine Markt Ipsheim, der zwischen Bad Windsheim und Neustadt an der Aisch im Aischtal liegt und 1189 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wird. Wir nehmen uns ein Leihrad bei der Kurverwaltung in Bad Windsheim und radeln etwa acht Kilometer auf dem Aischtalradweg nach Ipsheim. Von seinem hübschen Ortszentrum mit barocken Bauernhäusern zweigt die Straße ab zum Weinwanderweg. Direkt hinter dem Ort erheben sich die Ipsheimer Weinberge unterhalb der Burg Hoheneck, auf deren schweren Tonböden feine und aromatische Weine gedeihen.

 

Steil steigen die Weinberge hinter Ipsheim auf © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Steil steigen die Weinberge hinter Ipsheim auf © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Zwischen den einzelnen Parzellen der Winzer windet sich eine schmale Straße den Berg hinauf, auf der wir ungestört vom Autoverkehr durch die Weinlagen wandern: für die Wanderung auf dem Weinwanderweg Ipsheim, der um den gesamten Weinberg herumführt benötigen wir etwa eineinhalb Stunden. Es besteht aber immer wieder die Möglichkeit, den Weg abzukürzen. Am schönsten sind die Ausblicke vom Gipfel des Weinbergs. Von dort schweift unser Blick von der Burg Hoheneck über Ipsheim hinaus ins weite Tal der Aisch. Die Burg ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Sie befindet sich im Besitz der Stadt Nürnberg, die darin eine Bildungsstätte für Jugendliche betreibt. Interessant ist die Geschichte der Burg: sie blickt zurück auf drei Dynastien, in deren Besitz sie sich befand: die Hohenloher, die Hohenzollern und die Wittelsbacher.

 

Hier wachsen Silvaner, Bacchus, Kerner und Riesling © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Hier wachsen Silvaner, Bacchus, Kerner und Riesling © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Heute teilen sich die Winzerfamilien aus Ipsheim die guten Hanglagen des Steigerwalds für den Anbau ihrer Weinreben. Aus deren Trauben entstehen kräftige und vollmundige Spitzenweine wie der fränkische Spätburgunder, Domina, Regent oder Dornfelder. Aber auch frische Weißweine wie der Müller-Thurgau gedeiht hier, ebenso wie der Silvaner, Bachus, Kerner oder Riesling – fruchtig und frisch schmeckende Rebsorten, für die das Weingebiet Frankens bekannt ist. Die lokalen Winzer wie die Familie Strebel & Popp, die wir nach unserer Weinwanderung besuchen, um die lokalen Tropfen zu probieren, legen Wert auf einen naturnahen und umweltbewussten Anbau. In der Wohnküche der Winzerfamilie dürfen wir die verschiedenen Weine probieren: trocken bis lieblich schmecken sie. Danach führt uns die Inhaberin stolz durch ihr Weingut, in dem die Weißweine in Stahltanks und ein kleiner Teil der Ernte in Barriquefässern zu Rotwein heranreifen.

 

Deftige fränkische Küche im Gasthof Schwarzer Adler © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Deftige fränkische Küche im Gasthof Schwarzer Adler © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline

 

Unsere Rad- und Wandertour durch die Weinregion Ipsheim beschließen wir mit einem deftigen Mittagessen im Gasthof Schwarzer Adler: hier probiere ich mein erstes „Schäufele“, gebratene Schweineschulter – eine echte fränkische Spezialität. Ihren Namen trägt dieses Gericht zu Recht, denn serviert wird die Schweineschulter inklusive Knochen, von denen sich das Fleisch leicht lösen lässt, und dazu gibt’s Kartoffelknödel, gemischten Salat und natürlich Wein aus der Region.

 

 

Weitere tolle Wandervorschläge in Deutschland gibt’s hier: Fitness-Trend: Gut zu Fuß

Quelle: eigene Recherchen vor Ort mit freundlicher Unterstützung der Kurverwaltung Bad Windsheim

Text:  © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Fotos:  © Copyright Monika Fuchs, TravelWorldOnline
Video: © Copyright Petar Fuchs, TravelWorldOnline

Reiseblogger, Foodies, Weinliebhaber – Luxus-, Kultur-, Regional-, Kulinarik- und Shopping-Reisen in den USA, Kanada, Europa und der Welt #genussreisetipps

Travel bloggers, foodies, wine lovers – luxury, cultural, regional, culinary, shopping, USA Canada Europe #genussreisetipps

Bitte hinterlasse eine Antwort

CommentLuv badge